SPD Borgentreich schickt drei Personalvorschläge ins Rennen
Weichen für die Wahl gestellt

Borgentreich/Willebadessen (WB). Der SPD-Stadtverband Borgentreich hat sich für die Kommunalwahl am 13. September festgelegt und will nach eigenem Bekunden „ein starkes Team nach Münster und Höxter“ schicken. „Die Kommunalwahl nähert sich in schnellen Schritten und trotz der Corona-Pandemie laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren“, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialdemokraten.

Freitag, 29.05.2020, 13:04 Uhr aktualisiert: 29.05.2020, 13:10 Uhr
Andreas Suermann (von links) soll die SPD weiter im Westfalenparlament in Münster (LWL) vertreten, Gaby Römer und Marcel Franzmann wollen für den Kreistag in Höxter kandidieren. Das letzte Wort hat die Kreisdelegiertenkonferenz im Juni. Foto: SPD Borgentreich
Andreas Suermann (von links) soll die SPD weiter im Westfalenparlament in Münster (LWL) vertreten, Gaby Römer und Marcel Franzmann wollen für den Kreistag in Höxter kandidieren. Das letzte Wort hat die Kreisdelegiertenkonferenz im Juni. Foto: SPD Borgentreich

Zwei Wahlkreise werden besetzt

Bei der Wahl für den Kreistag besetzt die Borgentreicher SPD in diesem Jahr zwei Wahlkreise. In dem kombinierten Wahlkreis der Städte Borgentreich und Willebadessen will der Stadtverbandsvorsitzende Marcel Franzmann antreten, in dem reinen Borgen­treicher Wahlkreis die Kommunalpolitikerin Gaby Römer.

Komplettiert wird das Team durch Andreas Suermann. Der Kreispolitiker will seinen Fokus zukünftig auf das Westfalenparlament legen und soll nach dem Willen des SPD-Stadtverbandes „unsere Region in Münster im LWL vertreten“.

„Die kommende Kommunalwahl wird ganz im Zeichen von Corona stehen, somit müssen die Parteien neben alt bewährten auch auf neue Wege setzen, um die Menschen mit ihren politischen Inhalten und Zielen zu erreichen“, sagt der Stadtverbandsvorsitzende Marcel Franzmann. Die Planungen dazu seien im vollen Gange.

Kreisdelegiertenkonferenz folgt im Juni

„In den vergangenen Tagen haben die Bürger im Stadtgebiet unsere Informationsschrift ‚Vor Ort‘ erhalten. Darin informieren wir über die politische Arbeit vor Ort und in den Gremien, denn wir setzen auf eine starke politische Transparenz“, sagt Franzmann.

„Unser Team für Höxter und Münster bringt neben viel Erfahrung gleichzeitig viele neue Impulse mit. Unser Kreis kann mehr, darum werden wir gemeinsam für die Menschen unserer Stadt eine starke soziale und fortschrittliche Stimme in Kreistag und Westfalen-Parlament sein“, erklärt Franzmann weiter.

Bei der SPD-Kreisdelegiertenkonferenz im Juni werden die Borgentreicher nun mit den drei genannten Personalvorschlägen ins Rennen gehen, kündigt er an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7427528?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Arabi: „Haben uns nichts ergaunert“
Samir Arabi traut den Arminen in Wolfsburg einen Erfolg zu. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker