Frei werdende Posten werden schnell vergeben – Ehrenamtlicher für Fölsen gesucht
Ortsheimatpflege wird neu aufgestellt

Willebadessen (WB/dal). Personelle Wechsel im Bereich der Ortsheimatpflege gibt es in Willebadessen. Dort wurden zwei Ortsheimatpfleger verabschiedet und zwei neue ernannt. Zudem gibt es eine neue Ortschronistin.

Donnerstag, 16.07.2020, 21:28 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 21:30 Uhr
Egon Kleinschmidt (links, Engar) und Ulrich Stamm (4. von links, Borlinghausen) folgen auf Günter Wulf (3. von links) und Lothar Wiese (sitzend). Roswitha Hillebrand (rechts) ist Ortschronistin in Engar. Über die Ernennungen freuen sich (von links) Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka, Stadtheimatpfleger Hermann Scheele und Bürgermeister Hans Hermann Bluhm. Foto: Lüns
Egon Kleinschmidt (links, Engar) und Ulrich Stamm (4. von links, Borlinghausen) folgen auf Günter Wulf (3. von links) und Lothar Wiese (sitzend). Roswitha Hillebrand (rechts) ist Ortschronistin in Engar. Über die Ernennungen freuen sich (von links) Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka, Stadtheimatpfleger Hermann Scheele und Bürgermeister Hans Hermann Bluhm. Foto: Lüns

Günter Wulf (70) gibt sein Amt als Ortsheimatpfleger von Borlinghausen ab. Er hatte es zehn Jahre lang ausgeübt. Auf ihn folgt Ulrich Stamm. Der 53-Jährige ist der Betriebsleiter des Biomassehofes in Borlinghausen. Nach 35 Jahren als Ortsheimatpfleger von Engar gab auch Lothar Wiese sein Amt ab. Auf den 75-Jährigen folgt Egon Kleinschmidt. Der 64-Jährige ist Druckvorlagenhersteller.

Chronik ab 1800

Zudem wurde Roswitha Hillebrand zur neuen Ortschronistin von Engar ernannt. Ortsbürgermeister Heiko Hansmann überreichte ihr dazu die Chronik des Ortes, die bis 1800 zurückreicht.

Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka freute sich darüber, dass die frei werdenden Posten so schnell besetzt werden konnten. Das sei vor allem Stadtheimatpfleger Hermann Scheele zu verdanken.

Fölsen sucht Kandidaten

„Wir sind nicht in leichten Zeiten. Aber trotz aller Einschränkungen sind wir in den Orten, gerade in der Heimatpflege, gut aufgestellt“, sagte Gorzolka. Für Fölsen aber werde noch ein Kandidat gesucht. Diese Stelle sei seit drei Jahren unbesetzt, sagte Scheele.

Die Anwesenden hoben zudem die Bedeutung der Ehrenämtler hervor. „Jeder, der in der Politik tätig ist, ist gut beraten, diesen Bürgern Gehör zu verschaffen“, betonte Gorzolka. „Der Ortsheimatpfleger pflegt die Wurzeln eines Baumes. Nicht alles, was oben wächst, schert sich darum. Aber ohne die Wurzeln wächst nichts“, sagte Bürgermeister Hans Hermann Bluhm.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7496895?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker