Donald Trumps Verlobte Melania Knauss stand 2002 für Alba Moda aus Bad Salzuflen vor der Kamera
Als die neue First Lady noch modelte

Bad Salzuflen (WB). Melania Trump (46), die am 20. Januar die neue First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika wird – sie war im Herbst/Winter-Katalog 2002 das Top-Model des Versandhauses Alba Moda aus Bad Salzuflen.

Dienstag, 13.12.2016, 07:00 Uhr
Bei einer Republikaner-Veranstaltung in Cleveland: Melania und Donald Trump. Foto: dpa
Bei einer Republikaner-Veranstaltung in Cleveland: Melania und Donald Trump. Foto: dpa

Heike Tomasch ist seit Jahren Leiterin des Art-Buying bei »Alba Moda«. Sie bucht Models und bereitet Fotoproduktionen im In- und Ausland generalstabsmäßig vor. »Wir waren damals der einzige Modeversender, der für seine Kataloge Weltstars gebucht hat«, sagt sie. Auf den Titelseiten des Bad Salzufler Unternehmens waren schon Linda Evangelista, Naomi Campbell, Heidi Klum, Brooke Shields, Nadja Auermann, Eva Herzigova und Carla Bruni.

»Melania Knauss war damals schon Titelgesicht auf ›Harpers Bazar‹, ›GQ‹ und ›Vogue‹. Sie war 31 Jahre alt und mit Donald Trump verlobt«, erinnert sich Heike Tomasch. Sie buchte das 1,80 Meter große Model damals über die Agentur »Elite« in New York – für 5000 Dollar pro Tag.

Fotoshooting in Arizona

Das Fotoshooting fand wie die meisten Alba-Produktionen in Phoenix (Arizona) statt. »Weil der Tag dort sehr viele Sonnenstunden hat.« Letztlich habe sich der Fotograf dann aber doch für ein Studio in Phoenix entschieden.

 Am 27. und 28. Februar 2002 stand Melanie Knauss vor der Kamera. Fotograf Michael Munique hat gute Erinnerungen an damals. »Von Star-Allüren keine Spur. Frau Knauss war sehr nett, und alles lief professionell ab.«

Heike Tomasch: »Melania Knauss erzählte am Set zwar nichts aus ihrem Privatleben, aber zum Schluss lud sie das ganze Team in den Trump-Tower nach New York ein.« Das hätte die »Alba«-Crew allerdings wegen anderer Termine ablehnen müssen.

Auf dem Titel des Herbst/Winter-Katalogs und auf 13 weiteren Seiten erschienen schließlich 31 Fotos – Melania Knauss im Samtblazer, in Stretchstiefeln, in einer taillierten Samtjacke, im Halbarmpullover, im Neckholderkleid, im Stehkragenpullover mit Leopardendruck, in einer Jeansbluse.

Mutter Amalia arbeitete in einer Kleiderfabrik

Garniert wurden die Seiten mit Zitaten wie: »Donald J. Trump und ich lernten uns auf einer Party in New York kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick.« Drei Jahre später heirateten Melanie Knauss und Donald Trump in Florida, 2006 kam Sohn Barron zur Welt.

Melania Trump stammt aus Jugoslawien und wuchs mit ihrer Schwester in einfachen Verhältnissen auf.  Ihre Mutter Amalia arbeitete in einer Kleiderfabrik, ihr Vater Viktor war Autohändler. Mit 16 begann ihre Model-Karriere, mit 18 stand sie bei einer italienischen Agentur unter Vertrag.

Während Melania Knauss bis vor geraumer Zeit verbreitete, sie habe einen Abschluss einer slowenischen Universität in Design und Architektur, sprechen andere Quellen davon, sie habe das Studium nach einem Jahr zugunsten ihre Model-Karriere aufgegeben.

Melanie Trump wird die zweite First Lady, die nicht in den USA geboren ist – nach der Britin Louisa Adams (1775-1852), der Frau des sechsten US-Präsidenten John Quincy Adams.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4496924?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F
Alm-Auftrieb nach klaren Regeln
Krisenstableiter Ingo Nürnberger (links) und Arminia-Geschäftsführer Markus Rejek erläutern das Hygiene-Konzept. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker