Mo., 30.04.2018

Der Salzufler hatte am Steuer einen internistischen Notfall erlitten Auto fährt in Imbiss: Drei Verletzte

Der Wagen fuhr am Montagmorgen in den Imbiss der Fleischerei.

Der Wagen fuhr am Montagmorgen in den Imbiss der Fleischerei. Foto: Guido Vogels

Bad Salzuflen (WB/gv). In Bad Salzuflen ist am Montagmorgen ein Auto in den Imbiss einer Fleischerei gefahren. Dabei wurden drei Personen verletzt, eine eingequetschte Mitarbeiterin des Imbisses dabei schwer. Ihr Arbeitgeber versuchte, ihr zu Hilfe zu eilen und verletzte sich dabei ebenfalls leicht.

Nach Polizeiangaben hatte der 47-jährige Fahrer eines Lieferwagens einen Schwächeanfall erlitten. Er kam von der Heldmannstraße und fuhr in den gegenüberliegenden Imbiss, der zu der Fleischerei gehört.

Dabei krachte der Dacia Dokker in den Verkaufsraum des Imbisses. Dort wurden eine Verkäuferin und der Seniorchef verletzt. Sie wurden ebenso wie der Unfallfahrer mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die Kolleginnen der Verletzten, die unter dem Eindruck des Geschehens standen. Der Fleischerbetrieb bleibt den ganzen Tag geschlossen.

Der Fahrer und die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5697951?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F