Do., 05.07.2018

Unfall bei Herford/Bad Salzuflen Autobahnzubringer B239 nach Karambolage gesperrt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Herford/Bad Salzuflen (WB). Bei einer Karambolage auf dem Autobahnzubringer B239 bei Herford/Bad Salzuflen sind drei Menschen verletzt worden.

Kurz vor der A2 war es laut Polizei am Donnerstag gegen 8 Uhr zu dem Auffahrunfall gekommen.

Vor der Ampel in Fahrtrichtung Herford ein Auffahrunfall hatte sich demnach ein kleiner Rückstau gebildet, was ein 80-Jähriger in seinem offensichtlich zu spät bemerkte. Der Mann sei ungebremst in das Heck eines Renaults gefahren, der von einer 68-Jährigen gesteuert wurde.

Der Renault wurde wiederum auf den davor stehenden VW Polo einer 54-Jährigen geschoben, der schließlich noch gegen den Jaguar eines 30-Jährigen gedrückt wurde.

Während er der 80-Jährige mit schweren Verletzungen ins Klinikum kam, sind die beiden Fahrerinnen mit leichten Verletzungen davon gekommen. Der Jaguar-Fahrer blieb unverletzt.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 40.000 Euro. Die B239 war in beide Richtungen zwischen den Anschlussstellen und dem Werler Krug für rund 80 Minuten gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5879385?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F