So., 25.08.2019

Familie aus Frankreich kann im letzten Moment noch ihr Hab und Gut retten Auto brennt auf der A2 vollständig aus

Die Familie aus Frankreich kann im letzten Moment noch ihr Hab und Gut retten .

Die Familie aus Frankreich kann im letzten Moment noch ihr Hab und Gut retten . Foto: Feuerwehr Bad Salzuflen

Bad Salzuflen (WB). Die Urlaubsreise einer Familie aus Frankreich hat am Sonntagvormittag auf der Autobahn 2 kurz vor der Raststätte »Lipperland Nord« ein jähes Ende genommen, wie die Feuerwehr Bad Salzuflen mitteilte.

Das Auto brannte vollständig aus. Foto: Feuerwehr Bad Salzuflen

In Fahrtrichtung Dortmund bemerkte die Familie demnach gegen 10.45 Uhr Rauch aus dem Motorraum des Peugeot 308 aufsteigen. »Der Fahrer reagierte schnell und lenkte den Wagen von der rechten Spur auf den Standstreifen. Mit einem kleinen Feuerlöscher versuchte er den Brand noch selbst in den Griff zu bekommen, was aufgrund der großen Hitzeentwicklung nicht mehr gelang«, hieß es in der Mitteilung der Feuerwehr.

Geistesgegenwärtig schaffte die Familie es noch Koffer und Wertsachen aus dem inzwischen im Vollbrand stehenden Wagen zu retten. Die Bad Salzufler Feuerwehr, die mit den hauptamtlichen Kräften, dem Kommandodienst sowie den Löschgruppen Biemsen-Ahmsen und Lockhausen anrückte, legte einen Schaumteppich über das völlig zerstörte Auto. Durch die trockene Witterung gerieten zudem rund 150 Quadratmeter Böschung in Brand.

Mehrere Kilometer Stau

Dabei drohten sich die Flammen weiter auszubreiten. Nur durch schnelles eingreifen konnte schlimmeres verhindert werden. Die Autobahn 2 war in Fahrtrichtung Dortmund für rund zwei Stunden gesperrt. In der brütenden Hitze bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern mit einem Zeitverlust von über einer Stunde.

Nachdem die Bad Salzufler Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen hatte, kümmerte sich Straßen.NRW um die Reinigung der Fahrbahn. Um kurz nach 13 Uhr konnte die Autobahn für den Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund wieder freigegeben werden. Verletzte wurde zum Glück niemand. Was zu dem Brand des Peugeots geführt hat, ist zur Stunde nicht bekannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6872600?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F