So., 15.09.2019

Tier hatte sich im Zaun verfangen – neues Zuhause im Tierpark Herford Feuerwehr rettet verletztes Damwildkalb

Das verängstigte Damwildkalb wird bei einem Tierarzt auf Verletzungen kontrolliert.

Das verängstigte Damwildkalb wird bei einem Tierarzt auf Verletzungen kontrolliert. Foto: Feuerwehr Bad Salzuflen

Herford/Bad Salzuflen (WB). Tierischer Einsatz für die Feuerwehr am Samstagmorgen im Bad Salzufler Landschaftsgarten: Passanten hatten gegen 9.15 Uhr außerhalb des Rehgeheges ein Tier entdeckt, das sich mit seinem Hinterlauf in dem Zaun verfangen hatte und nicht mehr von alleine los kam.

Die hauptamtlichen Kräfte halfen dem Damwildkalb aus seiner misslichen Lage. Durch die kühlen Temperaturen und seinen Kampf, sich selbst aus der Situation zu befreien, war das Tier völlig am Ende seiner Kräfte.

Da nicht klar war, wie schwer sich das Kalb verletzt hatte oder sogar der Hinterlauf gebrochen war, wurde das Tier in einer Decke zu einem Tierarzt gebracht.

Nach einigen Telefonaten erklärte sich der Tierpark Herford bereit, das inzwischen wieder zu Kräften gekommene Damwildkalb vorübergehend bei sich aufzunehmen. Für die Bad Salzufler Feuerwehr war damit der Einsatz beendet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6930733?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F