Di., 08.10.2019

Ostwestfalenstraße am Montagnachmittag vorrübergehend gesperrt Vier Verletzte: Bielefelderin fährt in den Gegenverkehr

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Bad Salzuflen/Bielefeld/Höxter (WB). Aus unbekannter Ursache fuhr eine 59-Jährige am Montagnachmittag mit ihrem Nissan frontal in den Gegenverkehr auf der Ostwestfalenstraße in Bad Salzuflen. Vier Menschen haben sich bei dem Unfall verletzt.

Die Bielefelderin war gegen 15:30 Uhr aus Lage kommend in Richtung Bielefeld unterwegs, als sie auf die Gegenfahrbahn fuhr. Ein 54-jähriger Bad Salzufler konnte mit seinem Seat nicht ausweichen, so dass die Wagen kollidierten.

Der Nissan schleuderte daraufhin in zwei weitere Fahrzeuge, in denen ein 62-jähriger Berliner und ein 69-jähriger Höxteraner saßen. Die beiden wurden leicht verletzt.

Die Bielefelderin und der Mann aus Bad Salzuflen wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Kliniken gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 8000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Abschleppmaßnahmen wurde die Straße vorübergehend gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6987209?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F