>

Mo., 02.10.2017

Musiktalente studieren schon vor dem Abi in Detmold – zehn Jahre DJI Früh übt sich...

21 junge Talente im Schüleralter studieren derzeit an der Musikhochschule in Detmold, darunter (von links): Jungyoon Lee, Simon Staub, Lara Sophie Kluwe, Gina Keiko Friesicke, Noémie Klages, Neele Sophie Hülser, Isabel Chrostek, Käthe Johanning, Benjamin Joost-Meyer zu Bakum, Käthe Luise Schmidt, Paula Madden sowie Vianne Cathérine Sali.

21 junge Talente im Schüleralter studieren derzeit an der Musikhochschule in Detmold, darunter (von links): Jungyoon Lee, Simon Staub, Lara Sophie Kluwe, Gina Keiko Friesicke, Noémie Klages, Neele Sophie Hülser, Isabel Chrostek, Käthe Johanning, Benjamin Joost-Meyer zu Bakum, Käthe Luise Schmidt, Paula Madden sowie Vianne Cathérine Sali. Foto: HfM/Beyer

Von Bernd Bexte

Detmold (WB). Die Jüngsten sind gerade dem Kindesalter entwachsen – und studieren bereits an der Musikhochschule. Das »Detmolder Modell« macht es möglich. Seit zehn Jahren ebnet es herausragenden Talenten den Weg zu einer Karriere als Musiker.

Die Gründung des Detmolder Jungstudierenden-Instituts (DJI) geht auf den ehemaligen Hochschulrektor, Prof. Martin Christian Vogel, zurück. Heute bereiten sich dort 21 Talente im Alter von 13 bis 19 Jahren in einem Vorstudium an Kompaktwochenenden auf das Studium an einer Musikhochschule vor. In der Regel dauert das Vorstudium drei Jahre. Zugangsvoraussetzung ist eine erfolgreiche Aufnahmeprüfung. Außer dem Semesterbeitrag (500 Euro) fallen keine weiteren Kosten an. Es ist zumeist der Beginn einer längeren Verbindung zu Detmold: 80 Prozent der Jungstudierenden nehmen später ein »richtiges« Studium an der dortigen Musikhochschule auf.

Insgesamt 54 Absolventen gab es im ersten Jahrzehnt. Darunter waren die 16-jährige Geigerin Lara Boschkor, die jüngst in Hamburg den bekannten Tonali-Wettbewerb gewann, sowie das junge Vigato-Quartett, dessen Mitglieder sich im DJI kennenlernten und bereits eine CD vorgelegt haben. Die Arbeit am DJI wird vom Institut für Begabungsforschung in der Musik der Universität Paderborn wissenschaftlich begleitet.

Individuelle Förderung der Jungstudierenden

Die neue, im vergangenen Jahr beschlossene Studienordnung bezeichnet Prof. Piotr Oczkowski, Künstlerischer Leiter des DJI, als »Meilenstein in der Entwicklung der letzten Jahre«. Die Hochschule setzt dabei verstärkt auf die individuelle Förderung der Jungstudierenden, etwa durch Unterrichtsbefreiungen oder Nachhilfestunden in Absprache mit der jeweiligen Schule.

Oczkowski sieht dies als erfolgreichen Versuch, die Doppelbelastung zwischen der allgemeinbildenden Schule und dem Vorstudium zu mindern. Ziel bleibt jedoch eine umfassende musikalische Ausbildung: Neben dem professoralen Unterricht am jeweiligen Hauptfachinstrument stehen auch Disziplinen wie Improvisation, Chorsingen und Musikgeschichte auf dem Lehrplan. Bildungsreisen beispielsweise zu den Wurzeln der Klassik nach Wien ergänzen das Angebot. Bei einer eigenen Konzertreihe im Brahms-Saal mit dem Titel »Sprungbrett« erhalten die Studierenden die Möglichkeit, Erfahrungen vor Publikum zu sammeln sowie für Jahresprüfungen zu üben.

Auch die Eltern eingebunden

Aus der neuen Studienordnung ergibt sich auch, dass sich Jungstudierende Nebenfächer wie Gehörbildung im Selbststudium aneignen können. »Das erfordert nicht mehr unbedingt Präsenzpflicht«, erklärt Prof. Piotr Ocz­kowski. Die Inhalte werden aber trotzdem am Ende des Semesters bei allen geprüft. Neben der Schule sind auch die Eltern eingebunden. Neu ist ein Coaching-Angebot, bei dem Eltern von Fachkräften Tipps für die Ausbildung ihrer Kinder bekommen. Das Modell habe laut Musikhochschule mittlerweile Vorbildcharakter und werde von anderen Hochschulen in NRW im Fach Sport erfolgreich übernommen.

Zum zehnjährigen Bestehen des DJI plant die Hochschule neben einer Reihe von Aktivitäten auch eine CD-Produktion, die noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5194149?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2949417%2F