Di., 03.09.2019

Armin Laschet (CDU) zeichnet in Detmold Soldaten der Bundeswehr aus – Mit Video Ministerpräsident übergibt Fahnenband an Panzerbrigade 21 Lipperland

Ministerpräsident Armin Laschet (links) und Brigadegeneral Ansgar Meyer bei der Verleihung des Fahnenbandes an die Panzerbrigade 21 Lipperland in Detmold.

Ministerpräsident Armin Laschet (links) und Brigadegeneral Ansgar Meyer bei der Verleihung des Fahnenbandes an die Panzerbrigade 21 Lipperland in Detmold. Foto: Florian Weyand

Detmold (WB/fw). Ministerpräsident Armin Laschet hat in Detmold der Panzerbrigade 21 Lipperland der Bundeswehr das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Damit würdigt das Land die besondere Verbundenheit der Panzerbrigade zu den Bürgern in NRW.

Die Panzerbrigade 21 Lipperland feiert in diesem Jahr das 60. Jubiläum am Standort Augustdorf. In diesen 60 Jahren hat sich eine starke Verbundenheit der Truppe mit den Bürgern des Lipperlands und dem Standort entwickelt.

Besondere Wertschätzung

»Für die besondere Zusammengehörigkeit mit den Menschen vor Ort und den Dienst an unserem Land erhalten die Soldaten das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen als Ausdruck unserer großen Wertschätzung«, sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) bei der feierlichen Verleihung des Fahnenbandes vor dem Residenzschloss in Detmold. Die Landesregierung sehe sich als starken Partner der Bundeswehr und der in ihr tätigen Menschen. »Die Partnerschaft wollen wir auch künftig weiter vertiefen«, sagte Laschet.

Etwa 5500 Soldaten gehören Brigade an

Der Panzerbrigade 21 Lipperland gehören rund 5500 Soldaten an, die in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen stationiert sind. Die Panzerbrigade stellt regelmäßig Kräfte zur Erfüllung der internationalen Verpflichtung der Bundesrepublik Deutschland, wie innerhalb der EU Battlegroups (multinationale infanteristische EU-Kampfgruppe zur kurzfristigen Krisenreaktion) und der NATO Response Force (schnelle Eingreiftruppe der NATO). Seit 2017 haben 1.200 Soldaten der Panzerbrigade 21 Lipperland am NATO-Einsatz Resolute Support in Afghanistan teilgenommen.

Ins esellschaftliche Leben eingebunden

Mit dem Fahnenband zur Truppenfahne werden seit 1982 Bataillone, Geschwader, Regimente und Brigaden gewürdigt, die lange Zeit in Nordrhein-Westfalen stationiert und in das gesellschaftliche Leben vor Ort auf vorbildliche Weise eingebunden sind.

Das sechs Zentimeter breite und 100 Zentimeter lange Fahnenband in den Landesfarben wird an die Truppenfahne angehängt. Überreicht wurde das Fahnenband in einer feierlichen Zeremonie, die mit einem militärischen Appell verbunden ist.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898108?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F