Unfall auf Detmolder Friedhof: 85-Jährige verwechselt Gas- und Bremspedal – Wagen landet in Graben
Seniorin reißt mit Auto Grabsteine um

Detmold (dpa/WB). Eine Seniorin hat auf einem Friedhof in Detmold offensichtlich Gas und Bremse ihres Autos verwechselt und mit dem Wagen zwei Grabsteine umgerissen. Darauf habe das Auto der 85-jährigen Detmolderin eine Hecke durchbrochen und sei in einem zwei Meter tiefen Graben gelandet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Sonntag, 11.10.2020, 14:08 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 14:12 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Die Seniorin sei bei dem Unfall am Freitagnachmittag leicht verletzt worden. Der Wagen wurde erheblich beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die 85-Jährige auf dem Friedhof Kupferberg Gräber gepflegt und wollte dann mit ihrem Daimler Benz den Friedhof wieder verlassen. Dabei verwechselte sie offenbar Brems- und Gaspedal, so dass der Wagen stark beschleunigte, zwei Doppelgräber überfuhr und dabei die Grabsteine umriss.

Den Führerschein musste die 85-Jährige abgeben. Es bestehe der Verdacht, dass die Seniorin ein Auto nicht mehr gefahrlos im Straßenverkehr führen könne, teilte die Polizei mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7626695?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker