Masern in Lippe – Kreis der Gefährdeten größer als gedacht
Kontrolle von 2000 Schülern

Extertal (WB/ca). Nach dem Auftreten von Masern in Extertal (Kreis Lippe) müssen Ärzte jetzt den Impfstatus von 2000 Schülern überprüfen.

Mittwoch, 28.01.2015, 07:54 Uhr aktualisiert: 28.01.2015, 07:56 Uhr
Masern in Lippe – Kreis der Gefährdeten größer als gedacht : Kontrolle von 2000 Schülern

Betroffen sind das Gymnasium Barntrup, die Grundschule Silixen, die Sekundarschule Nordlippe, die Hauptschule Bösingfeld, die Realschule Bösingfeld und die Pestalozzischule Extertal. Zu Schülern dieser Schulen hatten die infizierten Kinder und Jugendlichen Kontakt.

Wie berichtet, sind in drei Familien aus Extertal die Masern ausgebrochen. Betroffen sind zwei Erwachsene und sechs Kinder und Jugendliche.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3030527?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949424%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker