34-Jähriger droht in Extertal mit Waffe – Spielekonsole und andere Wertegegenstände weg
18-Jähriger in eigener Wohnung beraubt

Extertal (WB). Ein 18-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen in seiner Wohnung im Extertal beraubt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 34-Jähriger, soll ihm mit einer Waffe gedroht haben – um später eine Spielekonsole und andere Wertegegenstände mitzunehmen.

Sonntag, 09.12.2018, 11:33 Uhr aktualisiert: 09.12.2018, 17:04 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Nach Polizeiangaben wurde der 18-Jährige am Samstag gegen 2.40 Uhr in seiner Wohnung in der Bahnhofstraße beraubt. Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen 34-jährigen, ebenfalls aus dem Extertal stammenden Mann, schreibt die Polizei.

Der 34-Jährige hätte den 18-Jährigen unter Druck gesetzt, indem er ihn Glauben machte, er sei im Besitz einer Waffe. Im Anschluss entwendete er eine Spielekonsole mit Zubehör sowie weitere Gegenstände im Wert von mehreren Hundert Euro aus der Wohnung. Dabei drohte er dem Geschädigte massive Repressalien für den Fall an, dass dieser die Polizei verständigen sollte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6244428?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949424%2F
Tönnies-Tochter „Tillman‘s“ darf Betrieb wieder aufnehmen
Anhänger stehen mit offenen Türen auf dem Betriebsgelände der Firma Tönnies. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker