18-jähriger Kalletaler soll zu schnell gefahren sein – B 238 gegen Mittag wieder freigegeben
Vier Menschen schwer verletzt

Kalletal (WB). Bei einem Unfall am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr sind auf der Rintelner Straße / B238 nahe Hohenhausen (Kreis Lippe) vier Menschen schwer verletzt worden. Laut Polizei soll ein 18-jähriger Kalletaler den Unfall verursacht haben, der zu schnell gefahren sei.

Sonntag, 08.11.2015, 13:37 Uhr aktualisiert: 08.11.2015, 14:01 Uhr
18-jähriger Kalletaler soll zu schnell gefahren sein – B 238 gegen Mittag wieder freigegeben : Vier Menschen schwer verletzt
Foto: Reiner Toppmöller

Der 18-Jährige fuhr gemeinsam mit zwei 16- und 17-Jährigen in einem Renault von Hohenhausen in Richtung Langenholzhausen. In einer  Linkskurve geriet der Kleinwagen nach Polizeiangaben »aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit« auf nasser und schlüpfriger Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto krachte mit der rechten Seite in die Front eines entgegen kommenden VW Caddy, an dessen Steuer ein  43-jähriger Mann aus Porta Westfalica saß.

Zwei der drei Insassen des Twingo waren eingeklemmt und mussten durch die Kalletaler Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Alle vier Beteiligten wurden schwer verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf eine Höhe von etwa 20 000 Euro.

Die Rintelner Straße war während des Einsatzes und der Aufräumarbeiten zwischen Hohenhausen und dem Abzweig Faulenbruch gut zwei Stunden lang komplett gesperrt. Gegen Mittag konnte sie wieder freigegeben werden.

(Lesen Sie mehr am Montag, 9. November, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Vlotho)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3614867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker