Trainerinnen geben Kursus im Kalletal
»Horsemanship« lässt sich lernen

Kalletal (WB). Gegenseitiger Respekt, Vertrauen und das Verstehen von Körpersprache sind die Prinzipien des »Natural Horsemanship«. Zwei Trainerinnen von »ways2liberty« haben den Teilnehmern in Freiarbeitskursen geholfen, eine harmonische Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd aufzubauen.

Donnerstag, 10.11.2016, 13:41 Uhr aktualisiert: 10.11.2016, 20:03 Uhr
Gunhild Begemann lernt von Patricia von Schwedes, ihren Hannoveraner Dreamboy mit Körpersprache zu beeinflussen. Foto: Hannah Gebhard
Gunhild Begemann lernt von Patricia von Schwedes, ihren Hannoveraner Dreamboy mit Körpersprache zu beeinflussen. Foto: Hannah Gebhard

Patricia von Schwedes und Imke Jürgensen sind Natural-Horsemanship-Trainerinnen. Sie wohnen im Kreis Schleswig und in Prignitz in Brandenburg und fahren von dort überall nach Deutschland. Seit drei Jahren geben sie Kurse. Die Prinzipien des Natural Horsemanship ermöglichen es, die Instinkte des Pferdes besser zu verstehen und dieses Wissen in alltäglichen Situation anzuwenden.

Am Wochenende haben die Trainerinnen im Kalletal in der Hillentruper Straße Stopp gemacht. Insgesamt 16 Menschen mit ihren Pferden sind angereist, um von diesen Prinzipien zu lernen.

Pferd soll sich dem Mensch anschließen

»Ohne Halfter, Seil oder Leckerli – wir wollen, dass das Pferd sich dem Reiter anschließt, ohne dass man es selber einfordert. So entwickelt sich ein unsichtbares Band zwischen Tier und Mensch. Die Einstellung des Pferdes kann verändert werden, sodass es immer beim Menschen sein möchte«, sagt Patricia von Schwedes.

Von besonderer Bedeutung sei bei der Arbeit zwischen Reiter und Pferd die Körpersprache. Eine gelungene Kommunikation sei dabei der Schlüssel zum Erfolg, erläutert Imke Jürgensen.

Der Reit- und Fahrverein Kalletal wurde auf der Pferdemesse Horsica auf die beiden Natural-Horsemanship-Trainerinnen aufmerksam. Ihre Freiarbeitskurse sind sehr gefragt und schon für das nächste Jahr komplett ausgebucht. Auch im Kalletal stieß das Prinzip von Patricia von Schwedes und Imke Jürgensen auf große Begeisterung: Aufgrund der großen Nachfrage gaben sie schließlich zwei Kurse anstatt nur einen.

Große Nachfrage nach dem Kursangebot

Die Trainerinnen gestalteten den Unterricht individuell und richteten sich dabei nach Bedürfnissen und Wissen des Reiters. »Es ist wichtig, dass das Tier seine Aufmerksamkeit permanent zum Menschen richtet. Eine echte Partnerschaft zwischen Reiter und Pferd benötigt gegenseitigen Respekt und ein grundlegendes Vertrauen. Und eine Sprache, die beide verstehen. Diese Arbeit macht einfach total viel Spaß«, sagt Trainerin Patricia von Schwedes abschließend.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4425189?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker