Edeka-Kunden unterstützen Ausgabestelle in Hohenhausen
Spende für die Tafel

Kalletal-Hohenhausen (WB). Andreas Hellmich, Inhaber des  Edeka-Marktes in Hohenhausen, sammelt seit Jahren die gespendeten Pfandcoupons seiner Kunden, um damit die Ausgabestelle der Nordlippischen Tafel in Hohenhausen zu unterstützen.

Freitag, 29.12.2017, 09:04 Uhr aktualisiert: 29.12.2017, 09:10 Uhr
Heidi van den Berg, Nevim Cakir und Andreas Hellmich zeigen gespendete Lebensmittel für die Tafel-Kunden. Foto: Reiner Toppmöller
Heidi van den Berg, Nevim Cakir und Andreas Hellmich zeigen gespendete Lebensmittel für die Tafel-Kunden. Foto: Reiner Toppmöller

Rund 400 Euro sind so, auch durch die Aufstockung des Geschäftes, erneut zusammen gekommen. Für das Geld kauft die Ausgabestelle in Hohenhausen jedes Jahr Lebensmittel für die Weihnachstausgabe. In diesem Jahr hatte Nevim Cakir die Idee für etwas Besonderes: So konnten Heidi van den Berg, Leiterin der Ausgabestelle, und sie jetzt rund 80 Gläser Nutella, Cappuccino-Pulver und Milch übernehmen. Damit haben sie den Tafel-Kunden zu Weihnachten eine Freude gemacht. Die letzte Ausgabe des Jahres findet am Samstag, 30. Dezember, statt.

Tafel sucht Helfer

Heidi van den Berg bedankt sich wieder bei allen Spendern. Nach wie vor sucht die Ausgabestelle immer noch freiwillige Helfer. Wie und wann es mit dem Umzug losgeht, steht noch nicht fest. Die Tafel-Verantwortlichen hoffen, dass sie noch etwas Zeit haben. Sie haben immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass sie doch noch in das alte Rathaus ziehen können. Die Alternative an der Rintelner Straße sei immer noch nicht »wasserdicht«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5385736?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Kramer und das schwere Erbe
Der neue Trainer gibt die ersten Anweisungen: Frank Kramer erklärt den DSC-Profis anhand einer Taktiktafel seine Vorstellungen.
Nachrichten-Ticker