Kalletaler Böller- und Kanonendschützen wählen Vorstand
Bewährtes Team

Kalletal (WB). Die Mitglieder des Vereins der Weser Böller- und Kanonenschützen aus dem Kalletal vertrauen weiter auf ihr bewährtes Führungsduo an der Vereinsspitze. Das haben sie eindrucksvoll bei den Vorstandswahlen des Vereins unter Beweis gestellt.

Montag, 05.03.2018, 15:20 Uhr aktualisiert: 07.03.2018, 15:24 Uhr
Der neue erweiterte Vorstand (von links): Michael Sander, Hartmut Dreischmeier, Frank Babenhauserheide, Kurt Gerlach, Dirk Heper, Jeremias Fröhle und Axel Wattenberg.

Während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Erder galt es jetzt, einen neuen Vorstand zu wählen.

Vorsitzender wiedergewählt

Als erster Vorsitzender wurden Hartmut Dreischmeier und als weiter Vorsitzender Michael Sander in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt. Detlef Müller legte sein Amt als Schatzmeister nieder. Der erste Vorsitzende bedankte sich bei ihm mit einem Geschenk. Zum neuen Kassierer wurde ebenfalls einstimmig Kurt Gerlach aus Bad Oeynhausen gewählt.

Zum Böllern eingeladen

Anschließend wurden noch anstehende Böllertermine und sonstige Aktivitäten, die im laufenden Jahr auf dem Veranstaltungskalender stehen, besprochen. Am Samstag, 10. März, fährt eine Abordnung der Kalletaler Böllerschützen zur Jahreshauptversammlung des Arbeitskreises Nordbayerischer Böllerschützen nach Nürnberg. Außerdem liegen für den kommenden Sommer schon einige Einladungen zum Böllern zu verschiedenen Anlässen vor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5568916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Kramer und das schwere Erbe
Der neue Trainer gibt die ersten Anweisungen: Frank Kramer erklärt den DSC-Profis anhand einer Taktiktafel seine Vorstellungen.
Nachrichten-Ticker