Di., 20.11.2018

Elmar Brok zu Gast beim Sportlerball 2018 Mister TSG bekommt den Wanderpokal

Der »Wolfgang Hömer-Pokal«, der in jedem Jahr an eine außergewöhnliche Person der Kalletaler Sportfamilie verliehen wird, geht in diesem Jahr an Hermann Schröder von der TSG Hohenhausen (Mitte).

Der »Wolfgang Hömer-Pokal«, der in jedem Jahr an eine außergewöhnliche Person der Kalletaler Sportfamilie verliehen wird, geht in diesem Jahr an Hermann Schröder von der TSG Hohenhausen (Mitte). Foto: Reiner Toppmöller

Von Reiner Toppmöller

Kalletal (WB). Bürgermeister Mario Hecker als Gastgeber der jährlichen Sportlerehrung hatte nach Bavenhausen in den Gasthof Rieke-Schulte eingeladen. Unter den Ehrengästen war Europapolitiker Elmar Brok. Begrüßt wurden zudem weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung.

So waren die Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge (CDU) in Ihrer Funktion als stellvertretende Landrätin und der Landtagsabgeordnete Jürgen Berghahn (SPD) gekommen. Ratsmitglieder und Vertreter der Sponsoren rundeten die Ehrengästeliste ab.

Mehr als 200 Sportler

Mehr als 200 Sportler und Sportlerinnen aus allen Vereinen der Gemeinde füllten dazu den Saal. Aus ihren Reihen zeichneten der Vorsitzende des Gemeindesportverbandes, Uwe Küster, und Bürgermeister Hecker die hervorragenden Sportler des Jahres 2018 aus. Der Bürgermeister freute sich bei seiner Begrüßung über den großen Zuspruch an diesem Abend: »Dass die Hütte wieder einmal so voll ist, zeigt das Interesse an dieser Veranstaltung. Und mit der Band ›Grace‹ haben diesmal eine Spitzenband bekommen, gefördert mit einem kleinen Betrag aus dem Leader-Projekt«, sagte er. Im Anschluss eröffnete er zusammen mit seiner Frau den Tanz. Die Band »Grace« legte gleich richtig los und sorgte mit aktuellen Hits und Oldies für gute Unterhaltung und eine volle Tanzfläche. Zweimal zeigten die Line Dancer aus Bavenhausen bei Tanzvorführungen Ausschnitte aus ihrem Programm.

Ehrungen für Team- und Einzelsportler

Die Ehrungen für die Einzel- und Mannschaftsleistungen mit der Verleihung der Bronze-, Silber- und Gold-Medaillen wurden über den Abend verteilt. Eine besondere Auszeichnung erhielt Dr. Eike Stiller, Schulleiter der Jacobi Gemeinschaftsschule. Er hat als Sporthistoriker und Co-Autor an dem Buch »Sportler im Jahrhundert der Lager« über den Arbeitersport mitgewirkt und zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Fußballbundes, Reinhard Grindel, vor einigen Wochen im Fußballmuseum in Dortmund, seine Ausstellung über die Arbeitersportbewegung ›Der andere Fußball‹ eröffnet. Dr. Stiller sagte dazu, dass es diese Art Sport wert sei, aufrecht erhalten zu bleiben auch wenn heute nur noch wenig darüber bekannt sei. Im Kalletal, so der Sporthistoriker, gäbe es noch zwei Vereine in dieser Tradition: Den TuS Talle und die TSG Hohenhausen. Besonders geehrt wurden auch Brigitte Lange und Christin Gürtler. Christin Görtler, die im Kempo DOJO die Jugend betreut, war als Jugendbotschafterin des Sports bei den Olympischen Spielen in Südkorea und ist jetzt auch Jugend-Anti-Doping Beauftragte des Deutschen Sportbundes. Brigitte Lange war mit ihren beiden Hunden »Tending Mystery« und »Juma« da. Sie ist fünffache Landesmeisterin in »Obedience«. Das ist eine Sportart, bei der der Hund kontrolliertes Verhalten auf Zeichen seines Hundeführers zeigt. Der »Wolfgang-Hömer-Pokal«, der in jedem Jahr an eine außergewöhnliche Person der Kalletaler Sportfamilie verliehen wird, geht an Hermann Schröder von der TSG Hohenhausen. Uwe Küster lobte ihn als einen außergewöhnlichen Mann. Seit dem 1. Januar 1958 ist Schröder im Verein. Dort hat er bis 1965 in der Jugend und bis 1986 bei den Senioren Fußball gespielt. Er war Fußballobmann, Vertrauensmann und Mitglied des erweiterten Vorstandes. »Noch heute ist ›Mister TSG‹, wie ihn seine Vereinskollegen nennen, als ehrenamtlicher Platzwart mehrmals die Woche auf dem Platz«, betonte Küster.

Die Geehrten

Gold : Brigitte Lange, Deutscher Verband Gebrauchshundesportverein, Veronique Münster, Schießsport Deutsche Nationalmannschaft. Silber : Dirk Schaksmeier (SG Kalldorf (in Abwesenheit), die 1. Fußballmannschaft der SG Kalldorf, Detlef Jortzik und Thomas Kuhfuß, Andrea Mönch (SpVg Bavenhausen). Bronze: Korballmannschaft des TuS Langenholzhausen. Auszeichnungen für mehrfaches Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze : Magdalene Fechtemeier, Uwe Schöttker, Marion Eickmeier (alle SG Kalldorf) und Mario Hecker, SpVg Bavenhausen. Besonders ausgezeichnet : Gymnastikgruppe der SV Germania Westorf.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6202895?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F