Netzwerk Nachbarschaft zeichnet Projekt »Dorf-Hochschule« aus
Nachbar-Oskar geht ins Kalletal

Kalletal (WB). Erneut hat die Gemeinde Kalletal Grund zum Feiern. Das Gemeinschaftsprojekt von Volkshochschule und Heimatverein Bavenhausen »die Dorf-Hochschule«, ist vom Netzwerk Nachbarschaft mit dem »Nachbar-Oskar 2018« ausgezeichnet worden.

Montag, 03.12.2018, 07:00 Uhr
Rieke Bernard (VHS), Heiderose Osterhage (VHS-Kalletal), Bürgermeister Mario Hecker, Pastor Torsten Rosenau, Anja Mayer (VHS-Kalletal), Onno Wöermann und Melanie Hecker (beide Heimatverein Bavenhausen) freuen sich mit den Kindern über den Preis. Foto:
Rieke Bernard (VHS), Heiderose Osterhage (VHS-Kalletal), Bürgermeister Mario Hecker, Pastor Torsten Rosenau, Anja Mayer (VHS-Kalletal), Onno Wöermann und Melanie Hecker (beide Heimatverein Bavenhausen) freuen sich mit den Kindern über den Preis.

Die Auszeichnung ist gleichzeitig mit einem Preisgeld von 500 Euro verbunden. Der Oskar selbst ist ein handgezeichnetes Bild des Künstlers Janosch, der sich für das Netzwerk engagiert.

Schirmherr Bundesfamilienministerium

Die Jury des Netzwerkes, das unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums steht, prämiert bundesweit 30 Nachbarschaftsaktionen, sieben davon erhalten den Nachbar-Oskar und außerdem wird der Sonderpreis »Bildschöne Nachbarschaft« verliehen. In Nordrhein-Westfalen bekam das Kalletaler Projekt den Nachbar-Oskar. Weitere Projekte in Dortmund und Köln erhielten Geldpreis-Auszeichnungen. Insgesamt hatten bei dem Wettbewerb 125.000 Menschen von Initiativen aus Deutschland und Österreich mitgemacht. Am Start waren Willkommensinitiativen, Mehrgenerationen-, Umwelt-, Kultur- und Straßenprojekte.

Zusammenhalt im Dorf stärken

Melanie Hecker, Projektkoordinatorin des Heimatvereins Bavenhausen, hatte das im Mai ins Leben gerufene Gemeinschaftsprojekt von Heimatverein und der Volkshochschule Detmold-Lemgo »Dorf-Hochschule« der Jury als Kandidat für die Nominierung vorgeschlagen. Das Projekt will neue Wege des Zusammenkommens und des Engagements entwickeln, um das Dorfleben attraktiver zu gestalten. In ersten Veranstaltungen in der Pilotphase machen die Kooperationspartner zunächst drei Angebote an alle Generationen: Kinder und Jugendliche können den Einsatz verschiedener Werkzeuge erlernen. Weiter gibt es Kochkurse zum Thema »Leckerer Eintopf aus Speiseresten« und einen Strumpf-Strickkursus für jede Altersgruppe. Darüber hinaus initiierten die Nachbarn im Kalletal das inklusive Bildungsprojekt »UN-konventionell« und den DORFPLan«, einen Plangestaltungsprozess zur Förderung des Zusammenhalts der Dorfgemeinschaft.

»Toller Erfolg fürs Kalletal«

»Das ist ein toller Erfolg für die Projektpartner und die Gemeinde«, sagte Bürgermeister Hecker auf Anfrage. Das Preisgeld solle für ein Projekt im kommenden Jahr verwendet werden, über das im Heimatverein noch beraten werden müsse, wollte Hecker noch nicht zu viel verraten. Weiter wies der Bürgermeister darauf hin, dass der Heimatverein bereits im vergangenen Jahr bei diesem Wettbewerb sich recht erfolgreich mit seinem Backhaus-Projekt beworben hatte und mit der Plakette »Ort der guten Nachbarschaft« belohnt worden war.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6228550?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker