Fr., 25.01.2019

»Dörflich leben – stadtnah arbeiten«: Informationsabend in der Kirche Lüdenhausen Neue Impulse für das Dorf

Bürgermeister Mario Hecker, Lutz Kunz (Bezirksregierung), André Bierbaum (Bauausschussvorsitzender) sowie Klaus Hoffmann mit dem ersten Heimatpreis des Landes NRW.

Bürgermeister Mario Hecker, Lutz Kunz (Bezirksregierung), André Bierbaum (Bauausschussvorsitzender) sowie Klaus Hoffmann mit dem ersten Heimatpreis des Landes NRW. Foto: Reiner Toppmöller

Kalletal (WB). Der offizielle Start der neuen Kalletaler Dorf-App ist in Lüdenhausen zu einem großen Abend für die dörfliche Heimat geworden. Weitere Pogrammpunkte waren die Freischaltung der neuen Kalletaler Image-Website, die Vorstellung von Förderprogrammen sowie die Verleihung von Preisen der Finke-Stiftung. Glanzlicht war die Übergabe des Heimatpreises NRW durch Lutz Kunz von der Bezirksregierung.

Der Lüdenhauser Pfarrer Horst-Dieter Mellies betonte bei seiner Begrüßung in der sehr gut besuchten Kirche, dass die Kirche immer schon ein Ort der Kommunikation gewesen sei. Moderatorin Mara Wedertz eröffnete das zweistündige Programm mit Gästen, Vorträgen und Diskussion. Tim Hartmann aus dem Dorf Heeren, der unter dem Titel »DorfstattStadt« bloggt, berichtete zunächst über sein Leben auf dem Dorf.

Neue Dorf-App

Michaela Lehnert vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe demonstrierte daraufhin anhand von Beispielen die Funktion der neuen Dorf-App. Die Dorf-App ist Bestandteil des Angebots der durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Dorfgenossenschaft Lüdenhausen, zu der auch die bereits angeschafften beiden E-Autos gehören. Mit der Dorf-App können Nutzer nun unter anderem einen Müll- und Abfuhrkalender aufrufen, Veranstaltungen nachschlagen oder Bürgermitteilungen an die Verwaltung senden.

Kerstin und Karl-Gerd Striepecke stellten die neue Kalletaler Image-Website vor. »Dörflich leben – ländlich wohnen – stadtnah arbeiten« sind die Prinzipien der »KalletalHochdrei«-Image-Website, die jetzt online geschaltet wurde. Mit ihr, so die beiden Entwickler aus Stemmen, wolle man vor allem die Jugend erreichen.

Preisverleihung

Noch bevor Bauamtsleiterin Ewa Herrmann einen umfangreichen Überblick über die Unterschiede von »Heimat-Scheck«, »Heimat-Preis«, »Heimat-Werkstatt«, »Heimat-Fonds« und »Heimat-Zeugnis« aufgezeigt hatte und einen Überblick über die Heimatförderung für das Dorf gab, wurden die Preise der Finke-Stiftung vergeben. Preisträger und jeweils mit 300 Euro bedacht sind: die Gymnastikgruppe von Germania Westorf wurde für eine neue Turnbank geehrt, die Vereinsgemeinschaft Westorf (eine Verstärkeranlage für die Seniorenfeiern), die Vereinsgemeinschaft Kalldorf (Wildblumenweise an einer Landschaftsliege), die Dorfgemeinschaft Langenholzhausen (Seniorenweihnachtsfeier) und die AWO Langenholzhausen (Fahrt nach Olderdissen mit Jung und Alt). Weitere Auszeichnungen gingen an die AWO Lüdenhausen (Muttertagsfahrt), den Singkreis und die Kirche in Lüdenhausen (Weihnachtsfeier und den Auftritt der Lila Bühne). Bedacht wurden auch der Freibadverein (altengerechte Liegestühle), die Kita Zwergenhaus (Bastelmaterial) sowie der Bürgerbusverein.

Dem Geldsegen schloss Lutz Kunz von der Bezirksregierung die Übergabe des ersten NRW-Heimatpreises an den Vorsitzenden des Bauausschusses, André Bierbaum, sowie an Antragsteller Klaus Hoffmann. an.

Diskussionsrunde

Mit einer Diskussionsrunde unter dem Titel »Neue Dorf-Impulse«, an der Blogger Tim Hartmann, Lippes Dorfcoach Thomas Cleve, Axel Bürger, der Vorsitzende des Lippischen Heimatbundes, Dr. Albert Hüser, teilnahmen sowie der Verabschiedung von Jürgen Kohlhagen, der in Ruhestand geht, endete die Veranstaltung.

Kohlhagen, der 40 Jahre beim Kreis Lippe unter anderem für die Kreisentwicklung zuständig war, war vom Bürgermeister eingeladen und als Freund der Gemeinde bezeichnet worden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6343406?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F