Mi., 17.04.2019

Gaststätte feiert an zwei Tagen Jubiläum in Westorf 150 Jahre »Zum Stillen Eck«

Helga und Rudolf Hermeier (links) zusammen mit Sohn Ralf (rechts) und seiner Frau Gudrun.

Helga und Rudolf Hermeier (links) zusammen mit Sohn Ralf (rechts) und seiner Frau Gudrun. Foto: Reiner Toppmöller

Von Reiner Toppmöller

Kalletal (WB). Ihr 150-jähriges Bestehen hat die Gaststätte »Zum Stillen Eck« in Westorf gefeiert. Das Haus im Mittelpunkt des Kalletaler Ortsteils Westorf befindet sich seit fünf Generationen im Familienbesitz. An zwei Tagen wurde das große Jubiläum jetzt ausgiebig gefeiert.

Aktueller Chef im Haus ist Ralf Hermeier, der zusammen mit seiner Frau Gudrun das Geschäft jetzt als Landhotel »Zum Stillen Eck« führt.

Schon seit Jahren hat sich die Familie den veränderten Gegebenheiten in der Gastronomie angepasst und kontinuierlich den Beherbergungsbetrieb ausgebaut. Die 30 Betten im Haus sind in der Regel immer belegt. Besonders Jugendfußballmannschaften zieht es nach Westorf zu Trainingseinheiten auf dem naheliegenden Sportplatz. Davon profitiert das Haus.

Ursprünge waren Bäckerei und Landhandel

Das war früher aber einmal anders. Zunächst stand die Bäckerei im Vordergrund. Dazu gehörten ein Lebensmittelladen und eine kleine Gaststätte. Gekauft wurde der Krug in Westorf 1869 von Ludwig Stuckmann. Der Bäcker, Konditor und Müller aus Bückeburg war als Wanderbursche ins Lipperland gekommen und hatte zunächst den »Taller Krug« gepachtet. Die Gründergeneration bewirtschaftete nicht nur die Bäckerei und den kleinen Landhandel, sondern auch noch die dazugehörende Landwirtschaft.

Otto Stuckmann übernahm das Haus im Jahr 1900 von seinem Vater. Zusammen mit seiner Frau Minna, aus der Wagenbauer-Familie Scheidt hatte er vier Töchter. Das Haus reichte nicht mehr für die große Familie, so baute Otto Stuckmann ein neues an. Die Erweiterung brachte nicht nur Platz für die Familie, sondern auch neue Stallungen, eine Diele und einen großen Saal.

Vereine nutzen Räumlichkeiten

Erste Vereine nutzten die Räumlichkeiten, darunter die neu entstandenen Ziegler-Vereine. Im Vordergrund stand aber immer noch die Bäckerei, aus der heraus das Brot mit dem Pferdewagen bis nach Lemgo gebracht wurde.

Nach dem Tod von Otto Stuckmann im Jahr 1938 wurde das Haus zunächst von seiner Witwe verpachtet. Im Jahr 1950 übernahmen dann seine älteste Tochter Luise, die inzwischen mit dem Landwirt Rudolf Hermeier verheiratet war, das Geschäft. Sie konzentrierten sich schon bald nur auf die Gastwirtschaft und verpachteten die Bäckerei. Von ihren fünf Kindern sollte ihr zweitgeborener Sohn Rudolf zusammen mit seiner Frau Helga im Jahr 1961 den Betrieb übernehmen. Der gelernte Bäcker baute die Bäckerei aus und im Jahr 1962 einen weiteren Anbau, die heutige Gaststube an. Es entstanden vier Fremdenzimmer und über ein Preisausschreiben auch der neue Name »Zum Stillen Eck«.

Erweiterung um Fremdenzimmer

Mitte der 60er Jahre wurde die Bäckerei, die inzwischen von seien Bruder Gerhard geführt wurde, aufgegeben. Der aufkommende Fremdenverkehr im Kalletal in dieser Zeit veranlasste Rudolf Hermeier das Haus aufzustocken und weitere Fremdenzimmer anzulegen. Der Saal wurde renoviert, ein Kaminzimmer, eine Weinstube und ein Café kamen hinzu. Im Jahr 1994 wurde auch das Lebensmittelgeschäft aufgeben und die Fremdenzimmer erweitert.

Fünfte Generation übernimmt

Seit 2007 führt nun Ralf Hermeier, als gelernter Koch in der fünften Generation das Haus. Das Jubiläum zum einen mit geladenen Gästen und einen Tag später mit zahlreichen Freunden und Gästen aus dem Ort. Beim offiziellen Teil waren DEHOGA Ehrenpräsident Uwe Beimfohr und Bürgermeister Mario Hecker zu Gast

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548103?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F