Di., 13.08.2019

Zu windig: Feier in Kalletal muss ohne Überfahrt über die Weser auskommen Fährfest bei Sonne, Sturm und Wind

Diese jungen Damen auf der Vespa sorgen für etwas Farbe in den Gesichtern der jungen Festbesucher: Sie schminken Kinder. Und auch sonst haben die Besucher allen Grund zur guten Laune.

Diese jungen Damen auf der Vespa sorgen für etwas Farbe in den Gesichtern der jungen Festbesucher: Sie schminken Kinder. Und auch sonst haben die Besucher allen Grund zur guten Laune. Foto: Reiner Toppmöller

Von Reiner Toppmöller

Kalletal (WB). Großer Andrang beim zweiten Fährfest am Varenholzer Anleger: Die beiden Heimatvereine in Stemmen-Varenholz und Veltheim hatten erneut zum gemeinsamen Fährfest geladen. Leider konnte die neue Fähre die Gäste nicht übersetzen.

Der Wind war so stark, dass die Seilfähre ihren Weg in die Strömung nicht finden konnte. Doch: »Des einen Leid ist des anderen Freud« – so konnten die Fährleute das Treiben an Land in diesem Jahr mitgenießen.

Die neue Fähre, die auf Grund ihre Breite sowieso schon eine größere Verdrängung hat als die alte schmale, lag auf der Veltheimer Seite. Ein trauriges Bild, auch weil ihr, nach offizieller Aussage wegen zu großem Windwiderstand auch bei weniger Wind, die Bleche mit dem umstrittenen Namen »Hakuna Matata« entfernt worden sind.

Der eigentliche Grund soll ein anderer sein: Beim Schifffahrtsamt in Minden liegt der Antrag auf Umbenennung vor. Die Kritik am Namen »Hakuna Matata« wollte nicht aufhören und führte sogar zu einen Antrag auf Umbenennung durch die örtlichen SPD-Vertreter.

Zukünftig, so war zu erfahren, soll die Fähre »Varenholz-Veltheim II« heißen. Damit hätten sich die Kritiker des durch den Wettbewerb auf dem Fährfest vor einem Jahr hervorgegangenen Namens durchgesetzt.

Bürgermeister Mario Hecker und der erste Vorsitzende des Heimatvereins Varenholz-Stemmen Michael Eggersmann wollen zunächst dazu keine Stellung nehmen und meinten mit einem Lachen im Gesicht: »Jetzt wo der ›König der Löwen‹ im Kino läuft, geben wir den Namen wieder her.«

500 Bratwürste verkauft

Dass die Fähre derzeit ohne Namen ist, fiel jedoch beim Fest niemandem auf. Michael Eggersmann und seinem Team war es wieder einmal gelungen, nicht nur alle Vereine aus Stemmen, Varenholz und Veltheim zusammen zu bringen. Sie lieferten auch ein schönes Fest ab. Es gab keinen freien Sitzplatz mehr. Und da man solche Feste gerne an der Zahl der verspeisten Bratwürste misst: Alle rund 500 eingeplanten Würste wurden verkauft.

Mit den »Blauen Jungs«, dem Shanty-Chor aus Porta Westfalica, der mit Seemannsliedern für den musikalischen Hintergrund sorgte, war auch der stellvertretende Bürgermeister aus Porta gekommen. Wie Bürgermeister Mario Hecker freute auch er sich über die vielen Besucher. Die Landfrauen von beiden Seiten der Weser verkauften leckeren Kuchen, der Sportverein sorgte für Pommes und die Löschgruppe der Feuerwehr war mit dem kleinen Spritzenhaus vor Ort. Mit Hilfe von zwei Jugendlichen aus dem Schloss wurden Vogel- und Schmetterlingshäuser gebaut und Martin Müller bot Erzeugnisse aus seiner Obstplantage an. »Die Vogel- und Schmetterlingshäuser sollen später von den Kindern im Kindergarten bemalt und dann im Kiesabbaugebiet verteilt aufgehängt werden«, sagte Michael Eggersmann.

Lieder von Johnny Cash und Hannes Wader

Wieder mit dabei war Wolfgang Pape, der ehemalige Vorsitzende und Fährmann des Heimatvereins Varenholz-Stemmen. Er sitzt bekanntermaßen seit einem Schicksalsschlag vor einigen Jahren im Rollstuhl. Sein Sohn Jonas, der auch zweiter Vorsitzender des HV Varenholz-Stemmen ist, trug dann noch einige Lieder von Johnny Cash und Hannes Wader vor.

»Die Umgebung hier wird sich sicher in den nächsten Monaten noch ändern, aber das zweite Fährfest und seine große Annahme durch die vielen Gäste hat gezeigt, dass es hier ein Ort ist, an dem man sich erholen kann und vor allem ein Ort ist, wo man auch in Zukunft mit der Fähre, die vom Strom angetrieben wird, die Weser überqueren kann«, sagte der erste Vorsitzende Michael Eggersmann abschließend.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6845567?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F