Fr., 13.09.2019

Landfrauen stellen ihr Programm vor »Wir geben Plastik einen Korb«

Für ihr Veranstaltungsprogramm 2019/2020 hat der Vorstand der Landfrauen das Leitmotiv »Wir geben Plastik einen Korb« gewählt. Unter anderem steht nach dem Fachvortrag zum Auftakt noch ein themenbezogener Workshop im März auf dem Programm.

Für ihr Veranstaltungsprogramm 2019/2020 hat der Vorstand der Landfrauen das Leitmotiv »Wir geben Plastik einen Korb« gewählt. Unter anderem steht nach dem Fachvortrag zum Auftakt noch ein themenbezogener Workshop im März auf dem Programm.

Kalletal (WB/rto). Unter dem Leitmotiv »Plastikvermeidung« steht das neue Programm der Landfrauen für die Saison 2019/2020. Zum Auftakt für Lippe Nord-West hatten die Landfrauen zu einer Info-Veranstaltung zum Thema »Plastikmüll vermeiden und Alternativen finden« eingeladen, Johanna Pankoke von PreZero referierte.

Viele weitere Veranstaltungen zum Schwerpunktthema bietet der Kreisverband Lippe dann an verschiedenen Standorten über die Saison verteilt an. Der Ortsverband Hohenhausen startet mit einer Halbtagsfahrt zum Kaiser Wilhelm-Denkmal am 18. September in die Saison. Am 27. September wird es hochprozentig, wenn die Landfrauen der Brennerei »Zur Fähre« in Erder einen Besuch abstatten. »Gerade die Schätze unserer Region sind für uns besonders wichtig«, sagt Sabinen Stock vom Vorstand des Ortsvereins zu den beiden Ausflugszielen.

Workshop zum Thema Plastikvermeidung

Dem Leitthema widmen sich die Landfrauen auch noch mit einem Workshop am 14. März. Dort zeigt Daniela Farwik, wie man Plastikfolien durch selbst gefertigte Bienenwachstücher ersetzen kann. Einen Monat später, am 4. April, geht es mit dem Hegering zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion ins Kalletal. Eine Tagesfahrt nach Bremerhaven und eine Vier-Tage-Fahrt nach Fischland-Darß-Zingst runden das Programm ab.

Neben den alle drei Wochen stattfindenden Informationsnachmittagen, jeweils mittwochs, gibt es auch noch einen Junglandfrauenstammtisch zum Kennenlernen.

Zu allen Veranstaltungen und Fahrten sind Nichtmitglieder ausdrücklich erwünscht. Landwirtschaftliche Wurzeln sind dabei längst keine Voraussetzung mehr. Die meisten Mitglieder kommen inzwischen aus nichtlandwirtschaftlichen Berufen. Der Hohenhauser Ortverband ist mit einer Homepage unter www.wllv.de/hohenhausen und auf Facebook erreichbar. Dort gibt es weitere Information zum neuen Programm, das aber auch in gedruckter Form an den bekannten Stellen ausliegt

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6921225?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F