Fr., 08.11.2019

Tim Hartmann beim Wettbewerb der »Tassilo-Tröscher-Stiftung« ausgezeichnet Sonderpreis für Dorf-Blogger

Blogger Tim Hartmann (Mitte) ist in Göttingen für sein Projekt »DorfstattStadt« ausgezeichnet worden; links seine Lebensgefährtin Jana Schmidt, rechts Bürgermeister Mario Hecker.

Blogger Tim Hartmann (Mitte) ist in Göttingen für sein Projekt »DorfstattStadt« ausgezeichnet worden; links seine Lebensgefährtin Jana Schmidt, rechts Bürgermeister Mario Hecker.

Von Jürgen Gebhard

Kalletal (WB). Blogger Tim Hartmann ist mit seinem Social-Media-Projekt »DorfstattStadt« beim Wettbewerb der »Tassilo-Tröscher-Stiftung« mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Zur Preisübergabe war Kalletals Bürgermeister Mario Hecker nach Göttingen gereist.

Tim Hartmann (26), der in einem Dorf bei Hameln aufwuchs und nun in der Nähe von Kamen lebt, war zuletzt im Oktober im Kalletal. Beim Dorfabend in Erder (»Motto: »Pilgern, Podcast, Postfossil«) hatte er seinen Blog DorfstattStadt vorgestellt. Er warb für das Leben auf dem Dorf: »Mein Lebensbereich ist die dörfliche Umgebung. Dort bin ich vernetzt, menschlich und digital.«

Lebensqualität auf den Dörfern

Auch Bürgermeister Mario Hecker hat sich die Lebensqualität auf den Dörfern auf die Fahnen geschrieben. Deshalb ist er begeistert von Tim Hartmanns Engagement. Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt hatte er im vorigen Jahr über den engagierten Blogger gelesen. Daraufhin hatte er Kontakt aufgenommen und ihn ins Kalletal eingeladen. Bei einer späteren Gelegenheit hatte Hecker ihn dann auf den Wettbewerb aufmerksam gemacht und ihn mit einem Empfehlungsschreiben unterstützt.

Darin heißt es: »Als Social-Start-up liefert Tim Hartmann für die ländlichen Räume einen wichtigen Beitrag, indem er soziale und gesellschaftliche Probleme anspricht und die bedeutsamen Dinge, die das Leben auf dem Land so wertvoll machen, in den Vordergrund stellt. Dazu gehört auch der Zusammenhalt – etwas, was in der heutigen Gesellschaft mehr und mehr verloren geht.«

64 Bewerbungen aus 12 Bundesländern

Tim Hartmann ist unter 64 Bewerbungen aus 12 Bundesländern mit dem geehrt worden. Mit der Auszeichnung ist neben einer Urkunde ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro verbunden. Einen Teil des Preisgeldes hat Tim Hartmann umgehend der Freiwilligen Feuerwehr in seinem Dorf gestiftet, in der er Mitglied ist.

Die Begründung der Jury: »Tim Hartmann erhält hier den Sonderpreis, weil er mit seinem Blog die Menschen vom Land anspricht, die stolz sind, vom Land zu kommen und die ihre ländliche Heimat lieben; weil er über Social Media dabei vor allem die jüngeren Generationen erreicht, die die Zukunft des ländlichen Raumes sind; und weil er aktuelle Themen zu Digitalisierung oder ländlicher Entwicklung recherchiert, die den Followern kurz und verständlich erklärt werden, wobei diese Themen aus einem neuen, modernen Blickwinkel betrachtet und Anregungen zur eigenen Dorfentwicklung gegeben werden«.

»Ich bin wirklich sehr dankbar, dass Mario Hecker und ich uns damals kennengelernt haben und ich freue mich über die mittlerweile entstandene Verbundenheit ins Kalletal!«, sagte der Preisträger.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048800?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F