Kalledonier laden am 15. Februar zur Karnevalsparty ins Festzelt
Auch ohne Halle wird gefeiert

Kalletal (WB). „Auch ohne Halle ist doch klar, Karneval feiern wir auch in diesem Jahr”: Das Motto der Session zeigt auf, welches Problem in diesem Jahr anliegt. Die Sporthalle in Hohenhausen steht zur Prunksitzung nicht zur Verfügung. Die Karnevalsabteilung der SG Kalldorf musste sich deshalb etwas anderes einfallen lassen.

Mittwoch, 11.12.2019, 07:45 Uhr aktualisiert: 11.12.2019, 07:50 Uhr
Frank Schwier als Prinz Frank III. regiert zusammen mit Prinzessin Denise I. Luhmann die Jecken in Kalledonien. Foto: Reiner Toppmöller
Frank Schwier als Prinz Frank III. regiert zusammen mit Prinzessin Denise I. Luhmann die Jecken in Kalledonien. Foto: Reiner Toppmöller

„Wir wollen in einem Zelt auf dem Sportplatz feiern, können Endgültiges aber erst in zwei Wochen sagen. Deshalb wird der Kartenvorverkauf für die Karnevalsparty am 15. Februar auch erst Anfang Januar starten“, sagt Sitzungspräsident Michael Grüttemeier. Dadurch, dass die Sporthalle ausfällt, die aktuell renoviert wird, fällt dann auch das Kostümfest im ‚Alten Krug’ weg.

„Die Karnevalsparty im Zelt wird sozusagen ein Mischung: Kostümfest und Prunksitzung. Wer möchte, kann dann natürlich auch kostümiert kommen“, sagt Frank Schwier, der als Prinz Frank III. zusammen mit Prinzessin Denise I. Luhmann die Session bestreiten wird. Natürlich sind alle Beteiligten darüber nicht glücklich. „Aber“, so Michael Grüttemeier, „dies ist auch eine Chance für Neues. Und anders als im vergangenen Jahr haben wir wenigstens ein Prinzenpaar zum Start in die Session.“

Helene-Fischer-Double engagiert

Am 15. Februar 2020 startet die Feier dann nach den vorläufigen Planungen erst mal so: Im offiziellen Teil treten wie gewohnt die Prinzengarde, die Kalle-Queens und die „Exxes“ als Gruppen aus den eigenen Reihen auf. Ab 21.30 Uhr soll dann die Party gefeiert werden. Dazu spielt die Band „Nightshift” auf. Als bisher einziger Act ist Jenifer Sturm, ein Helene-Fischer-Double, engagiert. Doch die Veränderungen haben auch etwas Gutes. „Die Eintrittspreise zur Karnevalsparty werden gesenkt“, sagt Grüttemeier.

Noch vor der Party für die Großen gibt es die Kinderprunksitzung am 19. Januar in der „Lippischen Rose“ in Langenholzhausen. Prinz Mathis I. Schmittpott und Prinzessin Lilian I. Friedrich, die an Sonntag in einer eigenen Veranstaltung gekürt wurden, führen dieses Jahr die kalledonische Kinderschar an. Beide wirken seit einigen Jahren im Kalldorfer Kinderkarneval mit. Lilian war zunächst Funkenmariechen und danach Mitglied der „Happy Dancers“. Mathis ist ein fester Bestandteil des Kinderelferrates.

Am 22. Februar Festumzug

Eine Woche nach der Karnevalsparty startet am 22. Februar der Festumzug durch Kalldorf. Mit der Rathaus-Schlüsselrückgabe am Rosenmontag, 24. Februar, und der Pflanzaktion am 26. Februar im Prinzessinnenwald endet offiziell die 63. Session. Frank Schwier sieht seine besondere Aufgabe sportlich. Er wäre auch schon im vergangenen Jahr bereit gewesen, seine Prinzessin Denise (38) aber nicht. „Wir wollten das aber unbedingt zusammen machen“, sagt er. Der 53-Jährige hat über Jahre als Sitzungspräsident das Karnevalsvolk begleitet und sein Amt vor zwei Jahren an Michael Grüttenmeier abgegeben. Er war zweiter Vorsitzender der SG Kalldorf und Leiter der Fußballabteilung. Denise Luhmann hat als Funkenmariechen getanzt und gehörte zur Prinzengarde und den „Amicitas“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7123893?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker