Generalprobe in Brosen: Mindener Stichlinge starten mit drei Neuzugängen in das Jahr
Greta und die Grünen

Kalletal (WB). Drei Neuzugänge – Claudia Brase, Mario Hancke und Martin Janke – sowie nach überstandener Krankheit auch wieder Frank Oesterwinter haben gemeinsam mit den übrigen Stichlingen am Ende der Generalprobe Standing Ovations erhalten. „Loch an Loch und hält doch” heißt das aktuelle Programm, das die Truppe um Birger Hausmann in der Deele Brosen präsentiert hat.

Freitag, 17.01.2020, 07:00 Uhr
Auf dem Kreuzfahrtschiff: Annika Hus, Frank Oesterwinter und Claudia Brase (von links) sichten Menschen in Seenot. Foto: Reiner Toppmöller
Auf dem Kreuzfahrtschiff: Annika Hus, Frank Oesterwinter und Claudia Brase (von links) sichten Menschen in Seenot. Foto: Reiner Toppmöller

Birger Hausmann saß ein wenig nervös und Kaffee trinkend im Vorraum und beobachtete seine Kollegen auf dem Bildschirm. Im Song „Parship” glänzte er dann gemeinsam mit Kirsten Gerlhof als Robert Habeck und Annalena Baerbock und später dann noch als Greta Thunberg mit dem Song „Mit 17 wachsen noch alle Bäume, in den Himmel der Zukunft“.

Politik den Spiegel vorhalten

Die Grünen, Greta, die SPD und – wie sollte es anders sein – Angela Merkel dargestellt von Kirsten Gerlhof in der ihr wie auf den Leib geschriebenen Rolle – bestimmen das 54. Programm der Mindener Truppe, die in der klassischen Manier des alten Kabaretts den Menschen und ihren Politikern den Spiegel vorhält.

Die beiden Grünen-Vorsitzenden liegen sich in einer Szene in den Armen und schwärmen beim Chianti darüber, dass die „Falschfresser” bald nicht mehr da sind. Im Sketch „Oh wann kommst Du“ träumen Claudia Brase, Kirsten Gerlhof und Annika Hus von Robert Habeck als gut aussehenden möglichen zukünftigen Diktator und Problemlöser aller Umweltfragen. Frank Oesterwinter ist mit seinen verschiedenen Dialekten in seinen Auftritten immer mehr als einen Lacher wert und klärt als quer einsteigende Lehrkraft über die wahre Greta Thunberg auf. Der Plastikmüll, die Wohnungsnot und der Pflegenotstand – es gibt so vieles, über das sich die Stichlinge in ihrem neuen Programm auslassen.

Böse, spritzig, unterhaltsam

Auch die SPD wird nicht vergessen und wird nicht nur verbal, sondern auch optisch klein gemacht. „Ätschi bätsch” heißt es im Kaspertheater, in dem der kleine rote Zwerg von seinem übermächtigen CDU-Partner nur Schläge bekommt. Claudia Brase, Kirsten Gerlhof und Annika Hus setzen dann noch die Pappnase auf und singen begleitet von Stephan Winkelhage das Lied von der „Chimäre”, dem Mischwesen der griechischen Mythologie, das hier – halb Mensch und halb Schwein – Gott spielen will. Böse, spritzig und unterhaltsam, meistens auch sehr nachdenklich machend, ist das neue Programm.

Auftritt am 29. April in Vlotho

Als Amateurkabarett begeistern die Mindener Stichlinge seit 1966 ihr Publikum. Zu den Fans gehören oder gehörten – so ist auf der Homepage nachzulesen – Politiker wie Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Dr. Norbert Blüm und Hans-Dietrich Genscher oder bekannte Kabarettisten wie Hanns Dieter Hüsch, Dieter Hildebrandt, Lars Reichow, Lioba Albus oder Bernd Gieseking.

Jedes Jahr bringen die Stichlinge ein neues Programm auf die Bühne – mit selbst geschriebenen Texten und Songs zu politischen und gesellschaftskritischen Themen. Sie treten hauptsächlich in Ostwestfalen auf.

Über die Grenzen hinaus bekannt sind die Mindener Stichlinge durch den Kabarettpreis „Mindener Stichling”, der alle zwei Jahre verliehen wird.

Mit ihrem neuen Programm treten die Stichlinge am Mittwoch, 29. April, ab 20 Uhr in der Kulturfabrik in Vlotho auf. Karten sind im Vorverkauf erhältlich (Kulturfabrik, Stadtbücherei, Naturkostladen Regenwurm, Buchhandlung am Roseneck, Vlotho-Marketing). Alle

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197809?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker