Coronavirus: weitere Veranstaltungen in Vlotho und Kalletal abgesagt
Sportfest und Frauenfrühstück fallen aus

Mittwoch, 11.03.2020, 23:00 Uhr aktualisiert: 12.03.2020, 09:20 Uhr
Das Frauenfrühstück am Sonntag sollte eigentlich ein Highlight im aktuellen Programm der Kulturfabrik sein. Foto: Jürgen Gebhard
Das Frauenfrühstück am Sonntag sollte eigentlich ein Highlight im aktuellen Programm der Kulturfabrik sein. Foto: Jürgen Gebhard

Die Sportgemeinschaft Einigkeit Exter lässt das für Sonntag, 15. März, geplante Schüler-Hallensportfest im Weser-Gymnasium ausfallen. Vereinsvorsitzender Olaf Simon verweist auf die aktuellen gesundheitlichen Entwicklungen . Es sei geplant, das Sportfest der SGE zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Auf Grundlage der offiziellen Empfehlungen und Aussagen von Fachleuten habe der Vorstand „nach sorgfältiger Abwägung der Interessen und Argumente“ entschieden, das Sportfest jetzt nicht stattfinden zu lassen.

Der Förderverein der Stadtbücherei Vlotho wird das Frauenfrühstück am kommenden Sonntag verschieben. „Die Unsicherheit, ob es nicht doch eine kurzfristige Absage durch die Stadt Vlotho geben könnte hat uns bewogen, in Absprache mit den Künstlerinnen, deren Auftritt auf Sonntag, 30. August, zu verschieben. Wir hoffen auf das Verständnis aller und freuen uns auf die Veranstaltung im August“, teilt Jutta Schürmann-Obernolte für die Veranstalter mit. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit. Besucherinnen, die den Ersatztermin nicht wahrnehmen können, erhalten den Eintrittspreis in der Stadtbücherei zurück.

Übertragungsmöglichkeiten eindämmen

In Kalletal hat Bürgermeister Mario Hecker gestern das für nächsten Dienstag, 17. März, geplante Dorfgespräch in Heidelbeck abgesagt. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht.

Das für diesen Samstag vom Evangelischen Kirchenkreis Vlotho organisierte Konzert der Westfälischen Kantorei Herford unter dem Motto „Leiden und Auf(er)stehen“ in der Auferstehungskirche in Bad Oeynhausen ist ebenfalls abgesagt worden.

Das Evangelische Johanneswerk, es ist unter anderem Träger vom Evangelischen Simeonsstift in Valdorf , streicht als Präventionsmaßnahme alle Veranstaltungen, an denen mehr als zwölf Personen teilnehmen. Die Regelung gilt zunächst bis zum 26. April. Betroffen von der Absage ist damit auch das Konzert mit Boogieman Vito Becker, das der Förderverein Kiss – Kunst und Kultur im Simeonsstift für kommenden Sonntag angekündigt hatte.

„Wir wollen keinen Vorschub für Hysterie und Aufregung leisten, sondern möglichen Risiken auf einem hohem fachlichen Niveau begegnen“, sagt Dr. Ingo Habenicht, Vorsitzender der Geschäftsführung des Evangelischen Johanneswerks. Ziel der präventiven Maßnahmen sei es, Personenbewegungen und Kontakte zu reduzieren, um potenzielle Übertragungsmöglichkeiten des Virus auch künftig auf ein Minimum zu begrenzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7322990?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker