Zu tödlichem Unfall in Vlotho soll jetzt ein Gutachten erstellt werden
Wie schnell war der Jaguar?

Vlotho (WB/jg). Wie schnell war der Jaguar, der am Sonntagabend einen Verkehrsunfall mit zwei Toten verursacht hat ? Diese Frage wird eine zentrale Rolle in der juristischen Aufarbeitung des tragischen Geschehens vom Sonntagabend spielen.

Dienstag, 22.09.2020, 12:53 Uhr aktualisiert: 22.09.2020, 20:28 Uhr
Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Fahrer des Jaguar das Stoppschild nicht beachtet hat. Foto: Christian Müller
Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Fahrer des Jaguar das Stoppschild nicht beachtet hat. Foto: Christian Müller

Der Fahrer, ein 45-jähriger Mann aus Kalletal, wird sich demnächst vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung bei einem Verkehrsunfall verantworten müssen. Zwei Frauen aus Vlotho, eine 85-jährige und ihre 40-jährige Tochter, mussten von der Feuerwehr aus dem zertrümmerten Wrack ihres VW Polo geholt werden. Beide verstarben noch an der Unfallstelle.

Wie Polizeisprecherin Simone Lah Schnier auf Anfrage mitgeteilt hat, konnte der Fahrer inzwischen das Krankenhaus wieder verlassen. Alkohol oder Drogen hätten keine Rolle gespielt.

Der Unfall hatte sich im Kreuzungsbereich Lemgoer- , Wehrendorfer- und Hohenhausener Straße ereignet. Der aus Richtung Kalletal kommende Jaguar war über die Stopp-Linie gefahren und war auf der Kreuzung mit dem aus Richtung Valdorfer Kirche kommenden älteren Polo mit den beiden Frauen zusammengestoßen. Am Montag waren erneut Polizeibeamte und Gutachter vor Ort, um Spuren zu sichern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7596387?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Kreis Paderborn ist Risikogebiet: Schärfere Regeln kommen
Dieses Foto ist in Heilbronn gemacht worden. In Paderborn sollen im Laufe ­dieser Woche ähnliche Schilder aufgestellt werden, die auf die Maskenpflicht hinweisen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker