Fachbereichsleiterin Andrea Batzer wechselt zur Gemeinde Kalletal
Zurück in die Heimat

Schlangen -

„Das ist natürlich keine Entscheidung gegen Schlangen, es ist für mich die Chance in meiner Heimatgemeinde Verantwortung zu übernehmen“, sagt Andrea Batzer. Denn: Die 53-Jährige ist eine gebürtige Kalletalerin. Dort wird sie die Nachfolge von Hermann Fischer antreten, der altersbedingt ausscheidet.

Donnerstag, 14.01.2021, 02:56 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 03:01 Uhr
Andrea Batzer, Leiterin des Fachbereichs Ordnung und Soziales, wechselt in ihre Heimatgemeinde Kalletal. Bürgermeister Marcus Püster muss die wichtige Stelle im Schlänger Rathaus neu besetzen.
Andrea Batzer, Leiterin des Fachbereichs Ordnung und Soziales, wechselt in ihre Heimatgemeinde Kalletal. Bürgermeister Marcus Püster muss die wichtige Stelle im Schlänger Rathaus neu besetzen. Foto: Uwe Hellberg

Andrea Batzer wurde in Kalletal geboren und besuchte dort die Schule. Anschließend ging sie auf ein Gymnasium in Lemgo. Auch ihre Berufsausbildung absolvierte sie schon im Kalletaler Rathaus. 13 Jahre lang war Batzer dort tätig, zunächst drei Jahre im Standesamt und danach als stellvertretende Ordnungsamtsleiterin.

Zum 1. April 2000 übernahm sie die Leitung des Fachbereichs in Schlangen, zunächst Ordnung und dann auch Soziales. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehören eine Fülle von wichtigen Aufgaben: das Meldewesen, Gefahrenabwehr, Gewerberecht, Abfallrecht, Feuerwehr, Wahlen, Märkte und die sozialen Leistungen.

„Wahlen sind immer eine besondere Herausforderung“, sagt Andrea Batzer. „Wir haben das aber mit einem super Team immer gut geschafft.“ Lobend blickt die Diplom-Verwaltungswirtin auch auf eine weitere Zusammenarbeit zurück: „Wir haben im Rahmen der Ordnungspartnerschaft stets ein sehr gutes Verhältnis zur Polizei im Rathaus gehabt.“ Auch die Zusammenarbeit mit der Führung der Feuerwehr behält die 53-Jährige in guter Erinnerung.

In all den Jahren in Schlänger Diensten gab es auch ungewöhnliche Herausforderungen. An eine erinnert sich Andrea Batzer besonders: „Ein kleiner Junge war mit seinem Bobbycar von zuhause ausgebüxt“, berichtet sie. Der Knabe hatte sich auf den Weg zur Eisdiele gemacht. Seinen Namen konnte er noch nicht sagen und so stellte sich die Frage, wo denn seine Eltern zu finden seien. „Der Vater war zuhause eingeschlafen, die Mutter arbeitete. Aber es ist uns gelungen, das Kind wohlbehalten wieder zu seinen Eltern zu bringen.“

„Ich habe mich in Schlangen immer super wohl gefühlt“, sagt Andrea Batzer. Insgesamt hat sie in ihrer Schlänger Dienstzeit vier Bürgermeister erlebt: Werner Schmidt, Thorsten Paulussen, Ulrich Knorr und nun Marcus Püster.

Bei ihrer neuen Stelle im Kalletaler Rathaus wird die 53-Jährige, die verheiratet und Mutter von zwei Kindern ist, auch einige bekannte Gesichter wiedersehen. „Es gibt dort noch Kollegen, die ich von früher kenne.“ Der genaue Zeitpunkt des Wechsels steht noch nicht fest, er wird wohl im Frühjahr erfolgen. Die Leitung des Fachbereichs hat die Gemeinde Schlangen neu ausgeschrieben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7765134?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516025%2F
Brinkhaus: „Die Union hat in OWL auch eine konservative Handschrift“
Ralph Brinkhaus (CDU) aus OWL ist Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag.
Nachrichten-Ticker