Denkmal-Stiftung erstattet Anzeige
Unbekannte beschmieren Externsteine

Horn-Bad Meinberg (WB). Zwei Felsen der Externsteine sind am Montagmorgen mit Lackspray besprüht worden.

Montag, 29.09.2014, 18:47 Uhr aktualisiert: 29.09.2014, 19:10 Uhr
Denkmal-Stiftung erstattet Anzeige : Unbekannte beschmieren Externsteine
Lacksprayschrift an den Externsteinen. Foto: Landesverband Lippe

»Diese Vorfall ist einmalig in der Geschichte der Externstein«, zeigte sich Landesverbandsvorsteherin Anke Peithmann entsetzt. »Die unbekannten Täter haben damit dieses einzigartige Natur- und Kulturdenkmal schwer beschädigt«, beklagt sie.

Die Denkmal-Stiftung des Landesverbandes Lippe hat sofort reagiert und die Polizei informiert, die die Beweise vor Ort sicherte. Noch am Montag konnte eine Fachfirma beauftragt werden, den Schaden zu begutachten und so schnell wie möglich zu beseitigen: »Welchen Aufwand die Arbeiten erfordern, und welche Kosten damit verbunden sind, steht noch nicht fest. Denn die Lackfarbe kann nur äußerst vorsichtig entfernt werden, um die Externsteine nicht noch weiter zu schädigen«, erläutert Klaus Stein, Geschäftsführer der Denkmal-Stiftung.

»Wir haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet und hoffen, dass die Täter gefunden werden und zur Verantwortung gezogen werden können: Sie haben nicht nur ein wertvolles Denkmal verunstaltet und dem Landesverband Lippe als Eigentümer Schaden zugefügt. Sie haben auch all jene beunruhigt, für die die Externsteine eine ganz besondere Felsformation sind und die sich für ihren Erhalt einsetzen.«

Kommentare

Pisepömpel  schrieb: 30.09.2014 13:38
Alte Kultur, neue Kultur
"Wir fanden bei ihnen eine große Zahl von Büchern mit diesen Buchstaben, und weil sie nichts enthielten, was von Aberglauben und den Täuschungen des Teufels frei wäre, verbrannten wir sie alle,..." (Diego de Landa, *1524-1579).

Die Menschheit hat seit Jahrtausenden die Wände bemalt oder beschrieben, sei es in der Steinzeit, bei den alten Ägyptern, den Maya oder heute. Mißfällige Kultur heißt heute Sachbeschädigung, Vandalismus, ect. und wird mit einer Gegenkultur des Wegwischens und Abstempelns polizeilich verfolgt. Man versteht nur die eigene Kultur, die Kultur der Ignoranz. Die Kultur der anderen muß unterdrückt und verboten werden. Kunst ist, wenn wir sagen, "DAS IST KUNST". Die Kultur des Denkens geht aber der Kultur des Denkmals voraus. Der Lack wird in ein paar Jahren (KOSTENLOS) verwittert sein und so schlecht sieht es auch nicht aus. Das Symbol finde ich besonders amüsant. Aber die Reinigungsfirma wird sich über den Auftrag natürlich sehr freuen und die Buchstaben verbrennen, bevor sie diese Kultur verstanden hat. Schließlich ist es nicht möglich, daß eine Wand reden kann oder daß sie was neues aussagt, als die ihr zugedachte Geschichte.
Hermann  schrieb: 29.09.2014 21:59
Einmaliger Vorfall?
Ich bin mir ziemlich sicher, dass vor mindestes über 30 Jahren das Kreuzabnahmerelief schon mal mit schwarzer Farbe verschmiert worden ist.
Wann werden die Steine nachts endlich bewacht? Was muß noch passieren?
2 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2777499?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516026%2F
Feuerwehreinsatz am Loom
Seit 19.45 Uhr ist die Feuerwehr am Bielefelder Loom im Einsatz. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker