Sa., 17.03.2018

Lippische CDU wählt neuen Vorstand Politikerin Vieregge soll Geld zurückzahlen

Kreisparteitag der CDU in Lage: Der Bezirksvorsitzende Ralph Brinkhaus, der neue Kreisvorsitzende Lars Brakhage und der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok.

Kreisparteitag der CDU in Lage: Der Bezirksvorsitzende Ralph Brinkhaus, der neue Kreisvorsitzende Lars Brakhage und der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok. Foto: Christian Althoff

Von Christian Althoff

Lage (WB). Der lippische CDU-Kreisverband will nach WESTFALEN-BLATT-Informationen von der CDU-Bundestagsabgeordneten Kerstin Vieregge (42) aus Extertal einen fünfstelligen Betrag zurückfordern.

Das ist eine von mehreren Konsequenzen, die der Kreisverband aus dem vertraulichen Zwischenbericht ziehen wird, den ein externer Wirtschaftsprüfer den lippischen CDU-Mitgliedern am Samstag in einer nichtöffentlichen Veranstaltung erstattet hat.

Krise seit Jahresanfang

Kerstin Vieregge Foto: Oliver Schwabe

Die lippische CDU ist seit Anfang des Jahres in einer Krise. Da warf der bisherige Kreisgeschäftsführer Lennart Hildebrand hin und erhob in einem 130-seitigen Dossier, das er an den CDU-Landesverband schickte, schwere Vorwürfe gegen die Bundestagsabgeordnete und den früheren lippischen Landrat Friedel Heuwinkel. Von manipulierten Fahrtkostenabrechnungen war die Rede, von unzulässigen Spendenquittungen und von Ausgaben, die der Kreisvorstand nicht genehmigt hatte.

Vieregge: Kosten über Kreisverband abgerechnet

Vieregge trat als Kreisvorsitzende zurück, und die CDU beauftragte einen externen Wirtschaftsprüfer. Der kam nun unter anderem zu dem Zwischenergebnis, dass die Politikerin für ihren Bundestagswahlkampf einen persönlichen Pressesprecher eingestellt, aber die Kosten über den Kreisverband abgerechnet hatte. Der Wirtschaftsprüfer stieß außerdem auf eine Kasse mit etwa 1000 Euro, die nicht im Wirtschaftsbericht der CDU-Lippe auftauchte. Weil noch kein abschließender Bericht des Wirtschaftsprüfers vorliegt, konnte der Vorstand nicht entlastet werden.

Nach der nichtöffentlichen Mitgliederinformation kamen am Samstagmittag 249 lippische CDU-Mitglieder zum öffentlichen Kreisparteitag zusammen, der vom CDU-Bezirksvorsitzenden Ralph Brinkhaus geleitet wurde. Zum neuen Vorsitzenden wählten sie mit großer Mehrheit den 27 Jahre alten Lars Brakhage aus Kalletal, Vorsitzender der Jungen Union in Ostwestfalen-Lippe. Brakhage versprach einen Neuanfang, versuchte dann aber zu verhindern, dass die Presse, also die Öffentlichkeit, erfährt, was der Wirtschaftsprüfer herausgefunden hatte. »Dazu sage ich nichts«, erklärte der neue Kreisvorsitzende.

Zu Brakhages Stellvertretern wurden Axel Meckelmann (Leopoldshöhe), Nicole Bicker (Horn-Bad Meinberg) und Jan Wisomiersky (Detmold) gewählt.

Vieregge nicht beim Kreisparteitag

Die lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge erschien übrigens nicht zum Kreisparteitag. So etwas hatte es bei einem Kreisparteitag nach Angaben von Teilnehmern noch nie gegeben. Der stellvertretende Vorsitzende Volker Heuwinkel, der sich nicht wieder zur Wahl stellte, sagte, erwisse nicht, warum sie nicht gekommen sei. »Wir haben seit längerer Zeit keinen Kontakt.« Die Partei müsse sich mit Kerstin Vieregge auseinandersetzen, aber man müsse auch die nächsten dreieinhalb Jahre mit ihr zusammenarbeiten.

Das klang nicht so, als wolle die CDU Lippe 2021 noch einmal mit Vieregge antreten.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5598102?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949426%2F