So., 09.02.2020

Baum auf Oberleitung gefallen – Passagiere müssen zwei Stunden bei Lage ausharren Fahrgäste sitzen in Zug fest

Kräfte der Feuerwehr beim Einsatz am Sonntagabend.

Kräfte der Feuerwehr beim Einsatz am Sonntagabend. Foto: Christian Müller

Lage (WB/tho). Weil durch den Sturm ein Baum auf die Oberleitung gefallen ist, saßen etwa 150 Menschen rund zwei Stunden in einem Regionalzug bei Lage im Kreis Lippe fest. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Der Alarm ging gegen 18.30 Uhr ein, wie es am späteren Abend aus der Kreisleitstelle hieß. In dem Zug aus Bielefeld seien mehrere Fußballfans auf dem Rückweg vom Arminia-Spiel gewesen.

Gegen 20.30 Uhr habe Entwarnung gegeben werden können. Der Baum sei entfernt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949426%2F