Großteil der 1100 unter Quarantäne gesetzten Mitglieder getestet
300 Corona-Infizierte nach Ausbruch in Baptistengemeinde

Lage (dpa) -

Die Zahl der Corona-Infizierten aus einer Baptistengemeinde in Lage im Kreis Lippe ist auf mehr als 300 geklettert. Inzwischen sei ein Großteil der mehr als 1100 seit dem Wochenende unter Quarantäne gesetzten Gemeindemitglieder getestet, sagte eine Sprecherin des Kreises.

Donnerstag, 25.03.2021, 17:24 Uhr aktualisiert: 25.03.2021, 17:26 Uhr
Der Eingang zum Gotteshaus der Evangeliums-Christen Baptistengemeinde in Lage.
Der Eingang zum Gotteshaus der Evangeliums-Christen Baptistengemeinde in Lage. Foto: David Inderlied/dpa

 Demnach lagen am Donnerstag mehr als 980 Testergebnisse vor. Bislang sei weiter unklar, ob die Menschen sich bei Präsenzgottesdiensten oder im Familienverbund angesteckt hätten.Unter anderem der Ausbruch in der Evangeliums-Christen Baptistengemeinde in Lage hat den Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Kreises seit der vergangenen Woche auf zuletzt 199,7 steigen lassen.

Damit nimmt der Kreis landesweit nach dem Märkischen Kreis den landesweiten Spitzenplatz bei der Zahl der Neuinfektionen pro 100:000 Einwohner binnen einer Woche ein. Seit diesem Donnerstag gelten daher verschärfte Regeln in Lippe. So wurden die Teilnehmerzahlen von Gottesdiensten weiter begrenzt; klettert der Inzidenzwert auf über 300, droht eine nächtliche Ausgangssperre.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7886149?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949426%2F
Große Zweifel an Ausgangssperren
Der Entwurf zur Neufassung des Infektionsschutzgesetzes löst bei Bundestagsabgeordneten aus OWL keine Jubelstürme aus
Nachrichten-Ticker