Di., 14.01.2020

Großvater eines mutmaßlichen Täters von Bergisch Gladbach soll auf dem Campingplatz in OWL gelebt haben Hinweise auf Verbindungen zwischen Missbrauchsfällen von Lügde und Bergisch Gladbach

Eine Polizeiabsperrung der Parzelle auf dem Campingplatz Eichwald in Lügde.

Eine Polizeiabsperrung der Parzelle auf dem Campingplatz Eichwald in Lügde. Foto: Christian Althoff

Köln/Lügde (WB). Zwischen dem Missbrauchsskandal in Lügde und dem Pädophilen-Netzwerk, das nach einer Hausdurchsuchung in Bergisch Gladbach im Oktober enttarnt wurde, gibt es Querverbindungen. Das will der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwoch-Ausgabe) aus Sicherheitskreisen erfahren haben.

Demnach soll der Großvater eines mutmaßlichen Täters von Bergisch Gladbach in den 80er- und 90er-Jahren auf dem Campingplatz in Lügde gelebt haben. Die Fahnder der Ermittlungsgruppe „Berg“ fanden zudem heraus, dass der Cousin des Beschuldigten von Bergisch Gladbach einem der Sexualstraftäter von Lügde einen Wohnwagen verkaufte.

Bislang gibt es aber noch keine konkreten Beweise für eine Kooperation der Täter. Der Cousin gilt als unbescholten. Der 84-jährige Großvater bestreitet, dass er die Täter von Lügde auf dem Campingplatz persönlich kennengelernt habe.

21 Beschuldigte

Nach Angaben der Kölner Polizei gibt es in der Sache allein in Nordrhein-Westfalen derzeit 21 Beschuldigte, von denen acht in Haft sind.

Mutmaßliche Tatorte sind Bergisch Gladbach, Viersen, Krefeld, Dortmund, Aachen, Alsdorf, Kamp-Lintfort und Duisburg. Zudem hat die Polizei Köln 21 Hinweise auf Straftaten in zehn andere Bundesländer weitergeleitet. Dabei handelt es sich um Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und das Saarland.

Kindesmissbrauch in NRW

Die Zahl der bekanntgewordenen Fälle von Kindesmissbrauch ist im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen um 15,8 Prozent gestiegen. „Unsere Kreispolizeibehörden haben 2805 Verfahren eingeleitet. 2018 waren es noch 2422”, sagte Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) jüngst dieser Zeitung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193881?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949437%2F