49-Jähriger aus Northeim muss sich wegen schweren sexuellen Missbrauchs verantworten – bei Ermittlungen in Lippe festgenommen
Bekannter der Lügde-Täter vor Gericht

Lügde/Göttingen (WB/dpa). Ein 49-Jähriger aus Northeim muss sich wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Donnerstag (8.45 Uhr) an vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Fahnder hatten den Mann im Zuge der Ermittlungen zum hundertfachen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde festgenommen.

Mittwoch, 02.09.2020, 18:28 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 18:32 Uhr
Der Missbrauchsfall Lügde zieht immer weitere Kreise. Foto: dpa
Der Missbrauchsfall Lügde zieht immer weitere Kreise. Foto: dpa

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, sieben Kinder und Jugendliche missbraucht und Aufnahmen von sexuellem Missbrauch an Kindern besessen zu haben . Der Bekannte der Lügde-Täter soll die Taten nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht auf dem Campingplatz des Städtchens in Lippe, sondern an anderen Orten begangen haben.

Der 49-Jährige aus dem südniedersächsischen Kreis Northeim habe sich zunächst nicht zu den Anschuldigungen geäußert. (Az.: 9 KLs 11/20)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563981?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949437%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker