Freilaufendes Tier attackiert 64-Jährigen in Lügde
Polizisten erschießen aggressiven Schafbock

Lügde (WB/dpa) -

Nach einem Angriff auf einen Anwohner hat die Polizei im Kreis Lippe einen aggressiven Schafbock erschossen. Das freilaufende Tier hatte am Samstag in Lügde einen 64-Jährigen attackiert und leicht verletzt.

Montag, 16.11.2020, 14:22 Uhr aktualisiert: 16.11.2020, 14:48 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Laut Mitteilung der Polizei hatte das Tier in der Vergangenheit bereits Menschen angegriffen. Am Samstag hatte es auf einem Grundstück an der Straße Im Orte zunächst einen Wäscheständer umgeworfen, bevor es den 64-Jährigen attackierte. Anwohner riefen die Polizei.

Der Schafbock verhielt sich laut Polizei weiterhin sehr aggressiv. Den Besitzer konnten die Beamten nicht erreichen. „Letztendlich mussten die eingesetzten Polizisten das Tier mittels dienstlicher Schusswaffen erlegen, um eine Gefährdung weiterer Menschen auszuschließen“, teilte die Polizei mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7680270?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949437%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker