Do., 14.03.2019

Beide Bushaltestellen im Ortskern Schlangen werden ausgebaut Ortsmitte wird zur Großbaustelle

Die Bushaltestelle Ortsmitte soll noch dieses Jahr barrierefrei umgestaltet werden.

Die Bushaltestelle Ortsmitte soll noch dieses Jahr barrierefrei umgestaltet werden. Foto: Klaus Karenfeld

Von Klaus Karenfeld

Schlangen (WB). Die Autofahrer in Schlangen werden sich in den nächsten Monaten in Geduld üben müssen. In der Ortsdurchfahrt sind drei größere Baumaßnahmen geplant, im Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt wurden sie vorgestellt.

Den ersten Aufschlag macht der Kreis Lippe. Voraussichtlich schon im April soll mit der Sanierung einer Brücke begonnen werden, die am Imbiss Kreiseck über den Schlänger Bach führt. Nicht weniger aufwendig ist eine weitere Maßnahme in den folgenden Monaten. Wie Bauamtsleiterin Ga­briele Müller-Schaffranietz im Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt erläuterte, ist geplant, die Fahrbahnrinne zwischen der Feuerwehrwache und dem Ortsausgang von Schlangen komplett zu erneuern. Diese Maßnahme fällt ebenfalls in den Verantwortungsbereich des Kreises.

Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

Fortgesetzt werden soll 2019 auch der behindertengerechte Ausbau der Bushaltestellen im Gemeindegebiet. Einzelheiten dazu erläuterte Dirk Schneider vom Büro DS-Verkehrsinfrastruktur (Delbrück) in der Sitzung am Dienstagabend. Ihm zufolge sind seit 2015 acht der insgesamt 15 Bushaltestellen entsprechend ausgebaut worden.

Und so soll es weitergehen: 2019 sind die Haltestellen beiderseits der Kohlstädter Straße in der Ortsmitte an der Reihe. »Eigentlich war diese Maßnahme bereits für das vergangene Jahr vorgesehen«, sagte Schneider: »Da es sich hierbei aber um eine Kreisstraße handelt, waren vorab Abstimmungsgespräche mit dem Kreis Lippe notwendig.« Inzwischen hätten sich beide Seiten gemeinsam auf einen Ausbauplan verständigt.

Um die beiden Bushaltestellen barrierefrei zu gestalten, soll der Bordstein zur Fahrbahn hin angehoben werden. Die Busse lassen sich auf die entsprechende Höhe absenken, ein problemloser Ein- und Ausstieg ist so für jeden Fahrgast möglich. Wie üblich werden in den Bürgersteig so genannte taktile Elemente eingelassen, an denen sich sehbehinderte Menschen gut orientieren können.

Die neuen Haltestellen werden deutlich vergrößert

Die neuen Haltestellen sollen Schneider zufolge deutlich vergrößert werden und Platz für zwei hintereinander haltende Busse bieten. Wie die Bauamtsleiterin in diesem Zusammenhang ausdrücklich betonte, müssen für den Ausbau der beiden Haltepunkte keine Bäume gefällt werden.

Dringend sanierungsbedürftig ist nach Aussage Schneiders auch die Fahrbahndecke in Fahrtrichtung Kohlstädt. »Bei Regen bilden sich hier zum Teil sehr große Pfützen, der Wasserablauf funktioniert in diesem Bereich nicht richtig.« Auch hierzu seien bereits Gespräche mit dem Kreis Lippe geführt worden.

Ausschussmitglieder haben Änderungswünsche

Zahlreiche Änderungswünsche brachten auch die Ausschussmitglieder ein. So schlug der Vorsitzende Michael Zans (SPD) vor, nicht nur die Bushaltestellen, sondern auch die benachbarte Querungshilfe für Fußgänger barrierefrei umzugestalten. Gerhard Breitkreutz (Die Grünen) hält es für überlegenswert, zwischen dem Kreisverkehr am Ausgang von Schlangen und der Gaststätte »Zur Rose« ein Tempolimit von durchgehend 30 Stundenkilometern einzuführen. Diesem Vorschlag konnte auch sein Fraktionskollege Dirk Tornede einiges abgewinnen. Zudem hält er es aus Sicherheitsgründen für notwendig, den Fahrradverkehr generell auf die Straße zu verlegen.

Für Schmunzeln im Ausschuss sorgte Gerd Bollhöfer (FDP) mit seiner Aussage »Ich bin auch für Tempo 30. Tatsächlich kann man in diesem Bereich sowieso nicht schneller als 10 Kilometer pro Stunde fahren«. Eine Ladestation für E-Bikes in der Ortsdurchfahrt hält die CDU und ihr Fraktionsvorsitzender Dr. Walther Husberg für wünschenswert. Welche dieser Vorschläge sich am Ende auch realisieren lässt, ist nicht zuletzt auch von der Zustimmung des Kreises Lippe abhängig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6469039?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F