Fr., 19.04.2019

Aktion der Werbegemeinschaft Schlangen hat eine lange Tradition Zwei Hasen versüßen die Ostertage

Von Klaus Karenfeld

Schlangen (WB). Sie sind wieder unterwegs: Einmal im Jahr schlüpfen Sanna Vollmer und Christina Stüker in das braune Fellkostüm. In Schlangen kennt fast jeder die beiden freundlichen Osterhasen, die traditionell kurz vor Ostern bunt bemalte Eier und Süßigkeiten an die Menschen verteilen.

Sanna Vollmers erster Auftritt als Osterhase liegt schon einige Zeit zurück: »Wenn ich genau überlege, bin ich jetzt das 18. Mal mit dabei«, erinnert sie sich. Ihr Vater Walter Vollmer war damals Vorsitzender der Werbegemeinschaft Schlangen. Die inzwischen traditionsreiche Osteraktion war seine Idee. Und das ist immerhin mehr als 20 Jahre her.

Sonniges Wetter sorgt für Hitze im Kostüm

Für Samstag haben die Meteorologen sonniges und warmes Wetter vorhergesagt. Da kann es schon sehr heiß werden in dem lebensgroßen Hasenkostüm. »Leichte Kleidung ist bei diesen Temperaturen auf jeden Fall empfehlenswert«, weiß Sanna Vollmer im SZ-Gespräch zu berichten. »Meistens trage ich eine Sporthose und ein dünnes Langarm-Shirt.« Ebenso wichtig sei es, mindestens eine Flasche Wasser mitzunehmen. Sonnenwetter sei aber auf jeden Fall besser als Dauerregen, ergänzt Christina Stüker: »Denn dann beginnt das Fellkostüm leicht zu fuseln.«

Die beiden Osterhasen absolvieren pro Jahr insgesamt drei Auftritte. »Das erste Mal kommen wir am Gründonnerstag zum Einsatz«, erläutert Sanna Vollmer: »Von 10.30 Uhr an waren wir im Kindergarten in Kohlstädt zu Gast.« Für die süßen Osterüberraschungen hat die Kita zuvor selbst gesorgt. Aufgabe der beiden Hasen war es, die Osternester im weitläufigen Gartengelände zu verstecken.

Der Samstag wird dann zum großen Schaulaufen. Um 9.30 Uhr machen Sanna Vollmer und Christina Stüker zunächst Station im Kreisseniorenheim in Oesterholz. Dort werden sie wie jedes Jahr von Sabine Stecker erwartet. Zur Einstimmung gibt es ein Ostergedicht, anschließend verteilen die beiden Osterhasen auch hier bunt bemalte Ostereier und süßes Naschwerk. Heimbewohner, die nicht an der kleinen Feier teilnehmen können, besuchen die zwei Osterhasen auf ihren Zimmern.

Zeit für eine größere Pause bleibt nicht. Es geht quasi nahtlos weiter. Der nächste Termin steht an. »Ab 10 Uhr sind wir ganz offiziell als freundliche Botschafter der Werbegemeinschaft unterwegs«, sagt Sanna Vollmer. Der Bollerwagen ist schnell beladen: Neben 120 bunten Eiern werden in den folgenden Stunden auch jede Menge Süßigkeiten in der Ortsmitte unter die Leute gebracht.

Vollmer und Stüker besuchen zunächst die Mitglieder der Werbegemeinschaft, machen unter anderem aber auch Station vor den Schlänger Einkaufsmärkten. Nicht selten kommt es vor, dass Autofahrer neugierig das Seitenfenster herunterkurbeln. Der eine oder andere zückt auch sein Smartphone und fragt, ob er ein Foto von den beiden Osterhasen schießen darf. Vollmer und Stüker erfüllen den Wunsch in der Regel sehr gerne und lächeln freundlich in die Kamera.

»Unsere Osterhasen-Aktion in Schlangen ist in der Region eben einmalig«

»Unsere Osterhasen-Aktion in Schlangen ist in der Region eben einmalig«, bemerkt der heutige Vorsitzende der örtlichen Werbegemeinschaft, Rüdiger Burmester, und lächelt dabei.

Gegen 13 Uhr endet die Tour durch die Gemeinde. Die beiden Osterhasen haben ein Jahr dienstfrei. Ihre Entlohnung: »Das ist das dankbare Lächeln, das wir den Menschen in die Gesichter zaubern«, sagen die beiden Schlänger Osterhasen und hoppeln davon.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6553528?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F