So., 16.06.2019

360 Teilnehmer beim Schlänger Pflasterlauf – Currimus mit schwarzer Armbinde Erster Kita-Pokal für »Alte-Rothe-Flitzer«

Der Startschuss zum 19. Schlänger Pflasterlauf fällt und mit viel Schwung geht es auf den Rundkurs über 1560 Meter. Insgesamt 60 Mannschaften beteiligen sich an dem Staffellauf, dessen Startgebühren in diesem Jahr dem Kinder- und Jugendhospiz Bethel gespendet werden.

Der Startschuss zum 19. Schlänger Pflasterlauf fällt und mit viel Schwung geht es auf den Rundkurs über 1560 Meter. Insgesamt 60 Mannschaften beteiligen sich an dem Staffellauf, dessen Startgebühren in diesem Jahr dem Kinder- und Jugendhospiz Bethel gespendet werden. Foto: Uwe Hellberg

Schlangen(WB/He). »Das war ein sehr erfolgreicher Pflasterlauf«, freut sich Iris Brockmeier, Vorstand der Volksbank Schlangen. Und diesen Erfolg verdeutlicht auch die Zahl der Teilnehmer: Insgesamt 360 Starter wurden am Sonntag bei der 19. Auflage des Schlänger Pflasterlaufes gezählt.

 

Beim Pflasterlauf dabei zu sein ist nicht nur bei vielen Schlänger Vereinen, Schulen und Organisationen zu einer Ehrensache geworden, unbedingt miterleben wollte die Veranstaltung auch Bankvorstand Norbert Thiele. Er verzichtete auf eine Feier an seinen 62. Geburtstag, zeichnete stattdessen gemeinsam mit Iris Brockmeier die Teams mit Urkunden, Medaillen und Pokalen aus.

60 Mannschaften gingen am Dorfbrunnen für einen guten Zweck  an den Start. Sämtliche Startgebühren fließen dieses Mal an das Kinder- und Jugendhospiz Bethel. 34 Schüler-, zwölf Erwachsenen- und sogar drei Kita-Mannschaften nahmen teil.

Mit einer schwarzen Armbinde, auf dem der Name Friedhelm zu lesen war, ging ein Team des Laufvereins Currimus, der den Lauf seit seinen Anfängen mitorganisiert, an den Start. So erinnerte der Verein an seinen kürzlich verstorbenen Sportwart Friedhelm Brinkmann. Auch Thorsten Ising, der die Moderation übernommen hatte, würdigte Brinkmann: »Friedhelm war 37 Jahre lang aktiver Läufer. Er ist in seinem Leben 25 Marathons gelaufen.«

So lag die Organisation dieses Mal vor allem in der Verantwortung von Melanie Linnemann von der Volksbank, die zufrieden sein durfte. Zum ersten Mal gab es auch einen Pokal für die Kitas. Als schnellstes Kita-Team erreichten die »Alte-Rothe-Flitzer« die Ziel­linie. Beim Schülerlauf bis zur 4. Klasse gewann die »Superstaffel« der Grundschule Schlangen, ab 5. Klasse die Sportfreunde-A-Jugend. Als schnellste Erwachsenen-Staffel wurden abschließend die Männer der ersten Handball-Mannschaft ausgezeichnet.

Die Gewinner

Kita-Lauf: 1. »Alte-Rothe-Flitzer«, Kita Alte Rothe 1:00,48; 2. Kita Regenbogen I 1:02:48; 3. Kita Regenbogen II 1:06,07.

Schülerlauf bis 4. Klasse: 1. »Superstaffel« Grundschule Schlangen 0:38,49; 2. Sport-AG Grundschule Sennerand 0:41:56; 3. mip-mip Roadrunners Klasse 4b 0:43,44.

Schülerlauf ab 5. Klasse: 1. Sportfreunde A-Jugend 0:35,32; 2. AHF-Runner 0:36,55; 3. Die Heicra´s 0:40,50.

Erwachsenen-Mannschaften: 1. Handball 1. Herren 1:00,18; 2. Basketballer VfL 1:04,25; 3. Fortuna Schlangen 1. Herren 1:04,47.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6697990?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F