Mi., 23.10.2019

Volles Programm beim 228. Schlänger Markt – Eröffnung am 2. November Kultur, Kirmes, Kurzweil

Die Karussells wie der Big Spin im vergangenen Jahr sind immer ein Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche. Die Fahrgeschäfte finden sich auf der Kirmesmeile verteilt. Daneben gibt es Wettbewerbe, Ausstellungen und Schlemmerbuden.

Die Karussells wie der Big Spin im vergangenen Jahr sind immer ein Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche. Die Fahrgeschäfte finden sich auf der Kirmesmeile verteilt. Daneben gibt es Wettbewerbe, Ausstellungen und Schlemmerbuden. Foto: Uwe Hellberg

Von Klaus Karenfeld

Schlangen (WB). Gebrannte Mandeln, Karussells und viele Aktionen: Vom 2. bis 4. November wird sich die Schlänger Ortsmitte wieder in eine bunte Kirmesmeile verwandeln. Das Programm zum Schlänger Markt 2019 verspricht allerlei Kurzweil und Vergnügen.

Los geht’s am Samstag, 2. November: Um 14 Uhr startet der Kirmestrubel im Ort. Karussells, Verkaufs- und Imbissstände locken die Besucher dann in die Schlänger Ortsmitte.

Offiziell eröffnet wird der 228. Schlänger Markt mit dem Lampionumzug, der um 17.30 Uhr am Bürgerhaus seinen Anfang nimmt. Hierbei ziehen die Jungen und Mädchen über eine festgelegte Route mit ihren Lampions durch den Ort.

Am Sonntag, 3. November, dürfen sich Kinder von 12.30 Uhr bis 16 Uhr ihr Taschengeld aufbessern: »Der Flohmarkt am Rathaus und Dorfbrunnen hat schon eine jahrelange Tradition«, macht die stellvertretende Fachbereichsleiterin Andrea Müller im Gespräch deutlich. Teilnehmen dürfen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Kettcar-Slalom für Kinder

Um 14 Uhr öffnet wieder die Kirmesmeile. Zeitgleich lädt der MSC Schlangen  zum Kettcar-Slalom auf den Parkplatz der Volksbank ein. Der Spaß aus Sport und Spiel richtet sich an Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind sowie Jungen und Mädchen des ersten und zweiten Schuljahres.

Von 14.30 Uhr an öffnet das Museums-Café seine Pforte. Die Besucher dürfen sich auf duftenden Kaffee und leckeren Kuchen in reichhaltiger Auswahl freuen. Gleichzeitig ist im Dorfmuseum die Ausstellung »Das bisschen Haushalt – Küchen- und Haushaltsgeräte gestern und heute« zu sehen, die vom Heimat- und Verkehrsverein Schlangen veranstaltet wird. Öffnungszeiten sind am Markt-Sonntag von 14 bis 18 Uhr sowie am folgenden Montag von 11 bis 16 Uhr.

Der Förderverein Ortsgeschichte hat ebenfalls seine Teilnahme am Schlänger Markt zugesagt. Wer in die lange wie wechselvolle Geschichte der Sennegemeinde eintauchen will, sollte die historische Bilderausstellung »So war es damals« besuchen – zu sehen am Markt-Sonntag von 14 bis 18 Uhr in den Vereinsräumen (ehemalige Gaststätte Koch). Von seiner besten Seite zeigt sich zum Schlänger Markt einmal mehr der örtliche Einzelhandel. Der verkaufsoffene Sonntag dürfte wieder viele hundert Besucher in die Geschäfte der Ortsmitte locken.

Spaßwettbewerbe sind Publikumsmagnet

Der abschließende Markt-Montag startet von 8 Uhr an mit einem Kram- und Flohmarkt. Um 10.30 Uhr gibt der Spielmannszug Kohlstädt ein Platzkonzert in der Ortsmitte. Pünktlich zur Mittagszeit serviert das DRK Schlangen leckere Erbsensuppe vor dem Rathaus.

Unbestrittener Höhepunkt am letzten Kirmestag sind die Spaßwettbewerbe, bei denen sich die Teilnehmer im Holzsägen und Melken messen. Beginn ist um 11 Uhr vor dem Blumenhaus Laposchan. Wie immer gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Ebenfalls um 11 Uhr startet der Luftballon-Wettbewerb an Kriegers Brücke. Von 14 Uhr an steht die Ortsmitte dann noch einmal im Zeichen von Kurzweil und Kirmesvergnügen. Und nicht zu vergessen: An allen drei Festtagen gibt es Programm in den Gaststätten »Vettern-Wirtschaft«, »Zur Rose« und »Sibille Ostmann«. Der Eintritt ist frei.

Straßensperrungen

Autofahrer sollten sich beim Schlänger Markt auf Straßensperrungen rund um den Ortskern einstellen. Diese gelten vom 30. Oktober bis zum 5. November, teilt die Gemeinde mit. Für den Verkehr gesperrt sind die alte B 1 von der Einmündung Detmolder Straße (Autohaus Deckers) bis zum Feuerwehrgerätehaus, die Ortsmitte zwischen der Einmündung Paderborner-/Kohlstädter und der Einmündung Detmolder Straße, die Parkstraße zwischen der Einmündung Paderborner Straße und Kreuzung Linden-/Rosenstraße, der Dedinghauser Weg von Haus Nummer 2 bis Haus Nummer 8 sowie die gesamte Straße Im Dorfe.

Parken

Die Besucher der Einzelhandelsgeschäfte, der Banken und weiterer Orte in den gesperrten Straßen werden gebeten, die Parkmöglichkeiten außerhalb der Sperrung zu benutzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7017315?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F