Rainer Schultz stellt in der neuen Galerie in Hardehausen aus
»Es wird noch bunter«

Warburg/Schlangen (WB). In der neuen Galerie der Landvolkshochschule in Hardehausen werden jetzt mehr als 50 Werke des Künstlers Rainer Schultz aus Schlangen (Kreis Lippe) gezeigt. 60 Interessierte kamen zur Vernissage, um die erste eigene Ausstellung des Künstlers zu sehen.

Mittwoch, 13.11.2019, 19:22 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 19:30 Uhr
Der aus Schlangen stammende Künstler Rainer Schultz hat in ­Hardehausen seine erste Ausstellung eröffnet. Foto:
Der aus Schlangen stammende Künstler Rainer Schultz hat in ­Hardehausen seine erste Ausstellung eröffnet.

Seit mehr als 40 Jahren malt der »Self-made-Künstler«, der überwiegende Teil der ausgestellten Werke stammt jedoch aus den vergangenen 15 Jahren. Insbesondere die Exponate in Ölfarben auf Leinwand legen eine beachtliche Farbdynamik an den Tag und bestätigen das Motto: »Es wird noch bunter«. Bilder mit chinesischer Tusche, Aquarelle sowie Acrylmalereien ergänzen das Portfolio und belegen die Vielfalt im künstlerischen Ausdruck von Rainer Schultz.

Den Satz »Jedes Werk ist ein Unikat« griff Stephan Kreye, Fachbereichsleiter für Kunst und Kultur im Hause, in seiner Begrüßung auf und zog einer Verbindung zur aktuellen politischen Lage. Einen Tag nach dem für Deutschland so bedeutsamen 9. November sei es wichtige Aufgabe der Kunst zu verdeutlichen, dass ebenso jeder Mensch ein Unikat sei. Daraus entstünde eine bunte Gesellschaft in gegenseitiger Toleranz.

Sehr passend dazu präsentierte die Rainbow-Jazzband aus Warburg einige Musikstücke, die (wie es im Jazz üblich) ist, ebenfalls Unikate sind, der Improvisationsspielraum wurde von allen vier Mitgliedern der Combo (Saxophon, Trompete, Klavier und Kontrabass) individuell genutzt. Weitere Informationen unter www.rainerschultz-kunst.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063249?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Und nochmal bis zu 38 Grad ...
Bodennebel im Licht der aufgehenden Sonne in einem Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg.
Nachrichten-Ticker