Di., 03.12.2019

Adventsfeier stimmt im Bürgerhaus auf Weihnachten ein Senioren singen andächtig mit

Der Tanzkreis Teutonia führte unter anderem einen Sternentanz vor.

Der Tanzkreis Teutonia führte unter anderem einen Sternentanz vor. Foto: Nicole von Prondzinski

Von Nicole von Prondzisnki

Schlangen (WB). Einen stimmungsvollen und vielfältigen Nachmittag erlebten mehr als 150 Senioren im Bürgerhaus bei der Seniorenadventsfeier. Gemeinsam sangen sie und genossen Auftritte der Gruppen aus der Gemeinde.

Zum siebten Mal leitete Bettina Liers die Vorbereitungen für das Fest, welches mittlerweile schon zur Tradition in der Sennerandgemeinde geworden ist. „Aber diese Veranstaltung wird schon sehr viel länger ausgerichtet. Es gibt viel vorzubereiten, doch die Arbeit lohnt sich immer.“ Mit einer Andacht stimmte Pastor Dr. Thomas Friebel auf die Adventszeit ein und erinnerte die Gäste daran, dankbar zu sein, „für Momente, in denen einfach alles gut ist.“ Begleitet wurde er vom Posaunenchor unter der Leitung von Julia Heilenmann.

Pastorin Sabine Mellies-Thalheim lud mit ihrer Gitarre dazu ein, in die ersten vorweihnachtlichen Gesänge einzustimmen. Die Senioren nahmen dieses Angebot gerne an und sangen andächtig mit. „Das Singen ist für die Senioren einer der wichtigsten Dinge bei der Feier“, so Bettina Liers. Die 15 Helferinnen ihres Teams huschten eifrig zwischen den Reihen umher, um die Teilnehmer mit Kaffee sowie Kuchen zu versorgen und sich gelegentlich zu einem Plausch mitreißen zu lassen. Glänzende Arbeit hat das Team auch bei der Dekoration geleistet. Die einzelnen Plätze waren mit Liederheften und einer kleinen Überraschung ausgestattet.

Auf der Bühne wurde es lebhaft, als eine Gruppe der Kita Gartenstraße erschien. Die Vier- bis Sechsjährigen brachten mit ihrer aufgeregten Vorfreude auch Strahlen in die Gesichter im Publikum. Gemeinsam mit Kindergartenleiterin Vera Rolf und Erzieherin Sigrun Gebauer trugen sie ein Gedicht und zwei Lieder vor.

Für das ein oder andere Schmunzeln sorgte stellvertretende Bürgermeisterin Melanie Struck. Die amüsante Geschichte, die sie vortrug, handelte von einer fleißigen Weihnachtsfrau, die viele Aufgaben ihres Mannes bewältigte. Auch Pastorin Mellies-Thalheim unterhielt das Publikum mit einer Erzählung darüber, wie Gott sich eine Frau aussuchte.

Der Schulchor der Grundschule am Sennerand kam mit 24 Schülern und brachte mit drei Liedern weihnachtliche Klänge und winterliche Stimmung ins Bürgerhaus. Unter der Leitung von Claudia Beckert zeigten sie, dass sie nicht nur gesanglich auf der Bühne überzeugen, sondern auch passend dazu performen können. Einen weiteren musikalischen Programmpunkt stellte die Trommlergruppe der offenen Jugendarbeit in Schlangen dar. Joachim Woite zeigte, dass die Kinder auch Weihnachtslieder auf den afrikanischen Rhythmusinstrumenten begleiten können.

Als „Highlight des Tages“ kündigte Bettina Liers den Tanzkreis Teutonia an, der sich der Veranstaltung thematisch angepasst hatte und neben weihnachtlichen Vorträgen auch einen aus Kolberg stammenden Sternentanz vorführte. Die Tänzer wurden mit reichlich Applaus beschenkt.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108737?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F