CDU stellt Landratskandidat Jens Gnisa vor – Parteitag am 31. Januar
„Ich packe Probleme an“

Schlangen (WB). Er möchte den Chefsessel im Detmolder Kreishaus für die CDU zurückerobern: Jens Gnisa (56) aus Horn-Bad Meinberg tritt für die lippischen Christdemokraten als Landratskandidat 2020 an. Der langjährige Präsident des Deutschen Richterbundes stellte sich am Donnerstag in Schlangen vor und wurde vom erweiterten Kreisvorstand einstimmig als CDU-Landratskandidat vorgeschlagen.

Samstag, 11.01.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 13.01.2020, 16:42 Uhr
Mit Handschuhen „Für Anpacker“: Jens Gnisa (Mitte) ist vom erweiterten CDU-Kreisvorstand in Schlangen einstimmig zum Landratskandidaten vorgeschlagen worden. Links Bürgermeisterkandidat Marcus Püster, rechts Kreisvorsitzender Lars Brakhage. Foto: Uwe Hellberg
Mit Handschuhen „Für Anpacker“: Jens Gnisa (Mitte) ist vom erweiterten CDU-Kreisvorstand in Schlangen einstimmig zum Landratskandidaten vorgeschlagen worden. Links Bürgermeisterkandidat Marcus Püster, rechts Kreisvorsitzender Lars Brakhage. Foto: Uwe Hellberg

Der erweiterte Kreisvorstand folgte damit dem Vorschlag des geschäftsführenden. „Wir haben eine Findungskommission gebildet und mit 18 Personen gesprochen, dann ist unsere Entscheidung für Jens Gnisa gefallen“, berichtete der CDU-Kreisvorsitzende Lars Brakhage. Als nächster Schritt sind nun die rund 2200 CDU-Mitglieder in Lippe eingeladen, am 31. Januar in Bad Salzuflen die Nominierung vorzunehmen.

„Ich glaube, dass Lippe eine große Zukunft haben könnte, aber hierfür müssen jetzt die Weichen gestellt werden“, sagte Jens Gnisa. Der 56-Jährige nutzte am Donnerstag in Schlangen die Gelegenheit, sich als Mensch zu präsentieren, der mutig Probleme angeht. „Für Anpacker“ war denn auch auf schwarzen Handschuhen zu lesen, die Gnisa fürs Pressefoto anzog. Und Probleme gebe es einige – zum Beispiel im Gesundheitswesen, in der Wirtschaft, bei der Verkehrsinfrastruktur und dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

„Beim ÖPNV haben wir Chancen, die wir jetzt nutzen müssen. Die Zugverbindungen zwischen Paderborn und Kassel sowie Bielefeld und Berlin verbessern sich. Hier müssen wir für Lippe Tangenten herstellen. Ich fahre selbst häufig mit dem Zug und bin deshalb auch für eine Pünktlichkeitsoffensive. Außerdem ist ein verständiges Tarifsystem wichtig.“

Verkehrsinfrastruktur

„Bei der Verkehrsinfrastruktur besteht Handlungsbedarf. Ich möchte ganz klar sagen: Wir brauchen auch in Zukunft noch weiterhin das Auto. Niemand sollte sich als Autofahrer schämen müssen.“

Gesundheitswesen

„Ich will die Versorgung auf dem Land verbessern. Hierbei geht es auch nicht darum, ob wir in Steine oder in Personal investieren. Wir müssen beides. Das eine tun und das andere nicht lassen. Die künftige Uniklinik Bielefeld ist eine Chance.“

Wirtschaft

„Ich höre immer wieder, dass Gewerbegebiete knapp werden. Auch hier müssen wir in Zukunft vorankommen. Außerdem ist natürlich der Internetausbau eine wichtige Aufgabe.“

Polizei/Innere Sicherheit

„Ich glaube, beim Thema Innere Sicherheit kann ich als Fachmann vieles einbringen und bewegen. Den Verteilungsschlüssel für die Polizeikräfte kann man vielleicht aufweichen. Hier kann man auch damit argumentieren, dass die Fahrwege für die Polizei im ländlichen Raum viel länger sind.“

Lipper sollten selbstbewusst ihre Vorteile herausstellen

Trotz der vielen Themen, die es anzupacken gelte, hätten die Lipper allen Grund zu selbstbewusstem Auftreten, so Gnisa. „Wir können auch gegen Großstädte wie Bielefeld und Paderborn punkten. Wir sollten als Lipper unsere Vorteile wirklich herausstellen. In dieser Region ist es zum Beispiel noch möglich, sich ein Haus zu kaufen.“

Er sei ehrgeizig, wolle Dinge voranbringen und eigene Schlaglichter setzen, so betont Jens Gnisa. „Ich möchte für meine Heimat etwas erreichen.“ Aber: „Ich weiß, die Landratswahl ist eine Personenwahl. Ich muss mich nun bekannter machen und dann hoffe ich, dass mir die Menschen vertrauen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7183668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker