Mo., 20.01.2020

Gemeinde und Gemeindesportverband zeichnen erfolgreichste Sportler 2019 aus Ein Dorf in Bewegung

Der Gemeindesportvorsitzende Bodo Kibgies (links) und Bürgermeister Ulrich Knorr (rechts) freuen sich mit den verdienten Einzelsportlern und engagierten Ehrenamtlichen in den Sportvereinen (vorne von links) Petra Baumeister, Anke Fromme, Elke Huchtmann, Anjuli Kriete, Monika Tegeler und Bernd Walter sowie (hinten von links) Andreas Fromme, Peer Bornefeld, Karsten Wiese, Silas Kriete, Matthias Reimann und Heiner Haase.

Der Gemeindesportvorsitzende Bodo Kibgies (links) und Bürgermeister Ulrich Knorr (rechts) freuen sich mit den verdienten Einzelsportlern und engagierten Ehrenamtlichen in den Sportvereinen (vorne von links) Petra Baumeister, Anke Fromme, Elke Huchtmann, Anjuli Kriete, Monika Tegeler und Bernd Walter sowie (hinten von links) Andreas Fromme, Peer Bornefeld, Karsten Wiese, Silas Kriete, Matthias Reimann und Heiner Haase. Foto: Sonja Möller

Von Sonja Möller

Schlangen (WB). Der Gemeindesportverband und die Gemeinde Schlangen haben einen Abend nur ihren ausgezeichneten Sportlern gewidmet. Und davon gibt es in dem 9500-Seelen-Dorf so einige: „Unsere Gemeinde ist bekannt für ihre Sportlichkeit und ihre sportliche Vielfalt. Dementsprechend umfangreich sind die Leistungen der Sportler, die wir heute auszeichnen und die das große Angebot in unserer Gemeinde abdecken“, begrüßte Bürgermeister Ulrich Knorr die Gäste des Abends.

Bevor er Mannschaften und Einzelsportler sowie verdiente Mitglieder auszeichnete, wandte der Bürgermeister den Blick denjenigen zu, die im Hintergrund das große Sportangebot überhaupt möglich machen: „Wir wissen alle, dass das keine Selbstverständlichkeit ist und dass es dafür viele Menschen braucht, die ihre Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit stellen“. Dies seien Ehrenamtliche, die vom Vorsitz in einem Verein bis zum Übungsleiter und Betreuer ihre Freizeit zur Verfügung stellten: „Das ist keine leichte und einfach Aufgabe. Dafür gebührt diesen Menschen unser aller Dank.“ Spontan gab es Beifall aus dem Publikum.

„Die Sportangebote in unserer Gemeinde sind offen für jeden“

Bevor Ulrich Knorr die Auszeichnungen vornahm, erteilte er Ausgrenzung jeglicher Form eine klare Absage: „Wie auch bei der Feuerwehr sind die Sportangebote in unserer Gemeinde offen für jeden. Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene – niemand wird ausgegrenzt, weil er eine andere Hautfarbe hat, einer anderen Religion angehört oder aus einem anderen Land stammt.“ Es gebe auf dieser Erde nichts, dass die Menschen mehr verbinde, als der Sport: „Allem anderen widersprechen wir ohne Wenn und Aber!“ Dafür gab es erneut Applaus.

Auch Bodo Kibgies als Vorsitzender des Gemeindesportverbands hob in seiner Rede deutlich hervor, dass der Sport verbinde: „Wir haben sehr gute Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit gemacht. Ich werde immer dafür sorgen, dass jeder rausfliegt, der Fremdenfeindlichkeit zeigt.“

Der Vorsitzende des GSV betonte zudem, dass es viele Sportler in der Gemeinde gebe, die „nie die Chance haben, geehrt zu werden. Und es ist gerade wichtig, auch an sie zu denken“.

Insgesamt wurden 16 Aktive für ihre sportlichen Leistungen oder ihre besonderen Verdienste im Schlänger Sport ausgezeichnet.

Einzelsportler

Andreas und Anke Fromme (Fahr- und Kutschenverein Teutoburger Wald): Der Fahrsportler und seine Beifahrerin sind als Team Lippischer Meister der Ponyfahrer geworden.

Peer Bornefeld (SF Oesterholz-Kohlstädt): Jugend-Westfalenmeister im Stabhochsprung (M14) mit 3,20 Meter Höhe.

Silas Kriete (SF Oesterholz-Kohlstädt): 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Zehnkampf (U23) beim Wettkampf im August in Bietigheim-Bissingen.

Anjuli Kriete (SF Oesterholz-Kohlstädt): 2. Platz beim Deutschen Ballettwettbewerb in der Kategorie Modern Dance Quartett.

Karsten Wiese (SF Oesterholz-Kohlstädt): 10. Platz beim Extremtriathlon in Norwegen über 3,8 Kilometer Schwimmen (Wassertemperatur von etwa 10 Grad), 184 Kilometer Radfahren (mit fast 4000 Höhenmetern) und 42,195 Kilometern laufen (fast die Hälfte der Strecke am Strand mit Felsen).

Matthias Reimann (SF Oesterholz-Kohlstädt): Teilnahme Weltmeisterschaft Raceboard (19. Platz, M50), 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Raceboard in der Klasse M50, 3. Platz bei der Team-Weltmeisterschaft im Masterteam (Ü50), 3. Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften mit dem Team JustWindsurfing Paderborn II, Deutscher Meister und Landesmeister im Tandem mit Dirk Hoekzema, 5. Platz bei der Europameisterschaft.

Besondere Verdienste

Henry Reinecke (Dart-Verein Teutofox 04): 40 Jahre im Ehrenamt tätig. Er hat zwei Dartvereine in der Gemeinde gegründet (1980 Dart-Verein-Rennekamp, dessen Vorsitzender er 18,5 Jahre war; 2004 Dart-Verein Teutofox. Die Leitung mehrere Ligen innerhalb des Dartverbands NRW obliegt ihm. Zudem ist er Bereichsleiter und seit Beginn des NRW-Dartverbands 1986 im Gesamtvorstand.

Heiner Haase, Bernd Walter und Frank-Adolf Hanning (Trainerteam A-Junioren SF Oesterholz-Kohlstädt): Das Trio hat die A-Junioren des Vereins innerhalb der vergangenen sechs Jahre aufgebaut und entwickelt und ist bei allen Arbeitseinsätzen und Festen aktiv.

Elke Huchtmann (SF Oesterholz-Kohlstädt): Sie ist bei jedem Event mit großem Einsatz dabei und seit 2011 Schatzmeisterin im Verein.

Monika Tegeler (SF Oesterholz-Kohlstädt): Sie wäscht seit 1989 Trikots für zwei Fußballmannschaften zum Selbstkostenpreis und ist Pfingsten immer im Einsatz für Kuchen und Frühstück.

Detlef Baumeister (Fortuna Schlangen): Er ist seit mehr als zehn Jahren aktiv als Betreuer, Co-Trainer und Trainer für verschiedene Jugendmannschaften und Jugendobmann des Vereins.

Petra Baumeister (Fortuna Schlangen): Sie hilft seit 10 Jahren bei Turnieren, Heim- und Auswärtsspielen mit und unterstützt bei Festen und Veranstaltungen, wann immer Hilfe benötigt wird. Das Ehepaar hat seinen Wohnsitz nach Schlangen verlegt, um näher am Verein zu sein.

Dorothee Reimann (SF Oesterholz-Kohlstädt): Sie ist bei jedem Event aktiv und seit 18 Jahren die Kuchen- und Waffelfee der Sportfreunde.

Torsten Voß (SF Oesterholz-Kohlstädt): Er ist Gründungsmitglied der Volleyball-Abteilung und hat als Trainer zwei Aufstiege in acht Jahren geschafft.

Sportabzeichen

50 Abzeichen: Reinhold Oesterhaus.

40 Abzeichen: Manfred Richts.

35 Abzeichen: Wolfgang Meier.

30 Abzeichen: Anke Leimkühler.

15 Abzeichen: David Nicholas, Falk Leimkühler.

10 Abzeichen: Silvia Drewes.

5 Abzeichen: Hendrik Walde, Finn Michaelsen, Toni Hanselle, Marit Hamann, Kevin Piwek, Neele Kuhlenkamp, Jule Grote, Merlin Kriete.

Grundschule am Sennerand (Lehrerin Michaela Kriete): 1. Platz beim Sportabzeichenwettbewerb der Grundschulen im Kreis Lippe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7205041?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F