Schlänger Grundschulen und der größte Verein belegen gute Plätze
Beim Sportabzeichen ganz stark

Schlangen (WV). Die Gemeinde Schlangen ist ihrem Ruf als besonders sportbegeisterte Kommune erneut gerecht geworden. Das ergibt die Auswertung der Sportabzeichenaktion 2019 für den Kreis Lippe. Hierbei haben Schlänger Bürger, Schulen und Vereine wieder vordere Plätze erreicht.

Dienstag, 02.06.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 08:28 Uhr
Die Schulen in der Gemeinde Schlangen haben sich auch 2019 erfolgreich an der Sportabzeichenaktion beteiligt. Dazu gehörte auch die Disziplin Laufen. Foto: Uwe Hellberg
Die Schulen in der Gemeinde Schlangen haben sich auch 2019 erfolgreich an der Sportabzeichenaktion beteiligt. Dazu gehörte auch die Disziplin Laufen. Foto: Uwe Hellberg

Sportabzeichenehrung fällt wegen Corona-Krise aus

Wegen der anhaltenden Corona-Krise könne in diesem Jahr keine Sportabzeichen-Ehrung veranstaltet werden, teilt der Kreissportbund Lippe (KSB) mit. Auf der KSB-Internetseite, bei Facebook und Instagram gratulieren Landrat Dr. Axel Lehmann, KSB-Präsident Wilfried Starke sowie Vizepräsidentin Sandra Simonsmeier den Teilnehmern stattdessen mit einen Videogruß. Und sie freuen sich über ein gutes Ergebnis: Dieses Mal gab es eine deutliche Steigerung. 2018 haben 8400 Lipperinnen und Lipper das Sportabzeichen abgelegt. Im Jahr 2019 konnte sich die Region auf 9190 Sportabzeichen steigern.

Bei den Sportabzeichen ist Reinhold Oesterhaus aus Schlangen ganz vorne dabei. Er hat sein 50. Sportabzeichen erreicht. Das gilt auch für Gisela Röttgen aus Detmold. Sogar das 55. Abzeichen erhielt Regina Schremmer aus Lemgo. Spitze ist mit 60 Sportabzeichen Helmut Dröge aus Lage.

Sportlichste Familien in Lippe kommen aus Lemgo und Lügde

Im Gemeindesportverband Schlangen wurden insgesamt 356 Sportabzeichen erworben (59 Erwachsene, 297 Jugendliche). Führend war die Stadt Detmold (1974 Abzeichen). Zu den 63 Familiensportabzeichen in 2019 trugen die Schlänger keines bei. Aus Dörentrup kam das beste Ergebnis mit 13 Familiensportabzeichen. Von den drei sportlichsten Familien kommen zwei aus Lemgo (Sievert und Zachert), die dritte aus Lügde (Familie Matthias).

Bei den Schulen siegte die August-Hermann-Francke-Schule in Lemgo mit 290 Sportabzeichen. Das entsprach bei insgesamt 406 Schülern einem Anteil von 71,43 Prozent. Die Grundschule am Sennerand belegte Rang 9 (220 Schüler, 115 Sportabzeichen, 52,27 Prozent). Die Grundschule Schlangen (265 Schüler, 133 Sportabzeichen, 50,19 Prozent) kam auf Rang 13.

205 Sportabzeichen alleine beim VfL Schlangen

Bei den Sportvereinen über 1000 Mitglieder durfte sich der VfL Schlangen mit 205 Sportabzeichen über den zweiten Rang freuen. Sieger wurde der VfL Hiddesen (211 Sportabzeichen). In der Wertung der besten Stadt- und Gemeindesportverbände kamen die Schlänger auf Rang vier. Der KSB notierte für den GSV Schlangen 356 Sportabzeichen bei 3582 Mitgliedern (9,94 Prozent). Damit stellten die Schlänger den besten Gemeindesportverband. Vor ihnen lagen nur die größeren Stadtsportverbände Lügde, Bad Salzuflen und Blomberg.

Auch in der Wertung des Rudolf-Tellbüscher-Pokals 2019, der die Zahl der jugendlichen Sportabzeichenteilnehmer enthält, war der Gemeindesportverband Schlangen erfolgreich: Es reichte zu Platz zwei hinter dem Stadtsportverband Lügde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431843?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker