AHF-Schule in Schlangen erweitert Gebäude für 5,5 Millionen Euro
Ausbau startet plangemäß

Schlangen (WB). Im Bereich zwischen Badstraße, Parkstraße und Bürgerhaus wird sich in nächster Zeit einiges wandeln. Die August-Hermann-Francke-Gesamtschule baut aus und erweitert ihr Schulgelände in Richtung Sportplatz am Rennekamp. Bäume sind gefällt, Hügel abgetragen, die Baustraße steht: Zum ersten Mal hat man einen freien Blick von der Badstraße auf die Schule.

Sonntag, 28.06.2020, 21:00 Uhr
Blicken der Erweiterung der August-Hermann-Francke-Gesamtschule in Schlangen optimistisch entgegen (von links): Andreas Schulz (Geschäftsführer Schulz Baugesellschaft), Ulrich Knorr (Bürgermeister), Eduard Butt (Geschäftsführer der August-Hermann-Francke-Gesamtschule), Rudi Penner (Schulleiter) und Walter Risto (Vorsitzender des Schulvereins). Foto: Nicole von Prondzinski
Blicken der Erweiterung der August-Hermann-Francke-Gesamtschule in Schlangen optimistisch entgegen (von links): Andreas Schulz (Geschäftsführer Schulz Baugesellschaft), Ulrich Knorr (Bürgermeister), Eduard Butt (Geschäftsführer der August-Hermann-Francke-Gesamtschule), Rudi Penner (Schulleiter) und Walter Risto (Vorsitzender des Schulvereins). Foto: Nicole von Prondzinski

Den Beginn der Bauarbeiten nutzen die Schulverwaltung und das Bauunternehmen, um die Gemeinde Schlangen und ihre Bürger von den Planungen in Kenntnis zu setzen. Eduard Butt, Geschäftsführer der AHF-Schule, blickt voraus: „Wir hoffen im September oder Oktober eine Grundsteinlegung feiern zu können.“ Die gesamte Bauzeit wird etwa zwei Jahre beanspruchen. „Im Februar soll der Rohbau stehen“, so Butt. In der Zeit könne es zu erhöhtem Lärm kommen. Bis Mai 2022 soll das neue Gebäude mit Innenausbau fertiggestellt sein, sodass im August 2022 die neuen Unterrichtsräume bezugsfertig sind und die erste dreizügige Jahrgangsstufe sowie die Oberstufe an den Start gehen können.

290 Schüler ab dem Schuljahr 2020/2021

Ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 werden 290 Schüler die christlich motivierte Halbtagsschule besuchen. Mit dem Anbau wird Platz für bis zu 600 Schüler sein. Zwischen Park- und Badstraße gibt es eine eigene Zufahrt für den erhöhten Schwerlastverkehr zur Baustelle. So wird eine Belästigung durch Baufahrzeuge auf dem gesamten Schul- und Sportbereich, zu dem auch die Grundschule Schlangen gehört, vermieden. Der Sportbetrieb kann demnach wie gewohnt fortgeführt werden. Eine neue Kugelstoßanlage wurde bereits errichtet.

Das Gebäude, in dem Klassen- und Fachräume, eine Aula und Büros untergebracht werden sollen, entsteht auf dem ehemaligen Basketballparkplatz. „Wir werden auf jeden Fall auch die Basketballkörbe im neuen Bereich am Sportplatz einrichten, damit weiterhin gespielt werden kann. Am neuen Standort werden diese wesentlich schöner und einsehbarer sein, was den Vorteil hat, dass dunkle Ecken vermieden werden.“ erklärt Bürgermeister Ulrich Knorr.

Abrissarbeiten in den Sommerferien

Auf einen möglichst störungsfreien Unterricht will das Bauunternehmen Rücksicht nehmen: „Der Baustart des Rohbaus ist ab Mitte August geplant. Abrissarbeiten, die den Schulbetrieb zu sehr beeinträchtigen würden, werden wir in den Sommerferien durchführen“ so Andreas Schulz, Geschäftsführer der Schulz Baugesellschaft. Die Finanzen hat Butt im Blick: „Das Investitionsvolumen für das über die Bank finanzierte Gebäude liegt bei fünf Millionen Euro. Hinzu kommen etwa 500.000 Euro für die Innenausstattung.“

Der Schulanbau soll auch ein Mehrwert für Schlangen sein, hofft Butt. Knorr stimmt dem zu: „Die Gemeinde Schlangen ist froh, dass wir dieses Bildungsangebot haben. Bisher gab es eine überaus gute Zusammenarbeit und die Akzeptanz der Schule zeigt sich an der Schülerzahl.“ Die Qualität des Unterrichts wurde in der vergangenen Lernstandserhebung widergespiegelt: Die Ergebnisse lagen über dem landesweiten Durchschnitt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7472028?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker