Polizei lässt 41-Jährigen in psychiatrische Klinik einweisen
Mann randaliert in Schlangen

Schlangen (WB). Ein 41-jähriger Paderborner hat Donnerstag in Schlangen randalierte und die Polizei auf den Plan gerufen. Er wurde aufgrund einer psychischen Erkrankung in eine Klinik eingewiesen.

Freitag, 07.08.2020, 12:20 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 12:24 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Bereits gegen 8.30 Uhr wurde der Polizei eine Anzeige wegen Belästigung des 41-Jährigen gegenüber einer Frau gemeldet. Anschließend fiel der Mann an der Grundschule Schlangen negativ auf. Danach randalierte der Täter in einer Apotheke in der Ortsmitte. Beim Eintreffen der Beamten am Tatort konnte dieser nicht mehr angetroffen werden. Bei der Fahndung nach dem Paderborner fand man ihn schlussendlich gegen 10.20 Uhr am Rathaus am Kirchplatz, wo er wiederholt randalierte. Bei der Festnahme beleidigte der Täter die Polizeibeamten und leistete erheblichen körperlichen Widerstand, zwei Polizeibeamte wurden dabei leicht verletzt, heißt es in dem Pressebericht. Der 41-Jährige wurde erst zur Polizeiwache Detmold gebracht und anschließend aufgrund einer psychischen Erkrankung in eine Klinik eingewiesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7525166?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker