Wichtige Verbindung zwischen den Kreisen Paderborn und Lippe
Schilder fehlen noch: Öffnung der Gauseköte verzögert sich

Schlangen/Bad Lippspringe (WB/per) -

Die Öffnung der Gauseköte – eine wichtige Verbindung zwischen den Kreisen Paderborn und Lippe – verzögert sich voraussichtlich um einige Tage.

Freitag, 13.11.2020, 22:12 Uhr aktualisiert: 13.11.2020, 22:20 Uhr
Die Gauseköte ist rund 22 Monate lang gesperrt.
Die Gauseköte ist rund 22 Monate lang gesperrt. Foto: Uwe Hellberg/Archiv

Ursprünglich sollte die Passstraße über die Egge Mitte des Monats wieder für den Verkehr freigegeben werden, nachdem diese wegen Erdrutschgefahr und anschließender Sanierungsarbeiten für 22 Monate gesperrt war.

„Aufgrund der langen Sperrzeit hat sich das Wild die Straße zurückerobert. Wegen zu erwartenden Wildwechsels mussten wir neue Schilder bestellen“, erklärt Straßen-NRW-Sprecher Sven Johanning. So sollen künftig zwei großformatige Hinweistafeln auf Detmolder und Schlänger Seite jeweils auf einer Strecke von 4,5 Kilometern vor Wildwechsel warnen. Zusätzlich werde die erlaubte Geschwindigkeit auf der Gauseköte bis auf Weiteres auf 50 Stundenkilometer gesenkt, sagte Johanning.

Wer übrigens schon immer wissen wollte, warum die Gauseköte so heißt, hier die Auflösung von Landrat a.D. Dr. Rudolf Wansleben: Demnach sei die in napoleonischer Zeit getaufte „Chaussee à coté“ („Seitenstraße“) durch Verballhornung und Sprachgebrauch der nicht französisch-sprechenden Landbevölkerung in das Wort „Gauseköte“ übersetzt worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7677577?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516024%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker