Mit einem Wert von 49,8 keine weiteren Verschärfungen am Wochenende notwendig
Inzidenzwert in Lippe knapp unter 50

Detmold (WB). Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 1237 bestätigte Coronafälle, damit sind seit Freitag 23 weitere Infektionen bekannt – eine davon in der Gemeinde Schlangen. Aktuell sind 211 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert liegt mit 49,8 (Stand: Samstag, 17. Oktober, 0.00 Uhr) knapp unter der 50er-Marke. Zusätzliche Verschärfungen in Lippe seien daher am Wochenende nicht notwendig, teilte der Kreis Lippe am Samstag mit.

Samstag, 17.10.2020, 15:01 Uhr aktualisiert: 17.10.2020, 15:50 Uhr
Symbolbild.Foto: dpa
Symbolbild.

Am Freitag lag der Inzidenzwert noch bei 49,2. Am Donnerstag hatte der Kreis Lippe den Frühwarnwert mit 37,7 geknackt.

Aktuell stehen Coronafälle im Zusammenhang mit diesen Einrichtungen (Kitas, Schulen, Alten- und Pflegeheime oder Gemeinschaftseinrichtungen) im Kreis Lippe (Stand Freitag, 16. Oktober, 19 Uhr):

Weniger als 5 Fälle:

Hauptschule (Heidenoldendorf)

Realschule (Augustdorf)

Felix-Fechenbach Berufskolleg (Detmold)

Felix-Fechenbach Gesamtschule (Leopoldshöhe)

Geschwister-Scholl-Gesamtschule (Detmold)

Altenheim Zum Bergfrieden (Bad Salzuflen)

Grundschule + OGS Leo Nord (Leopoldshöhe)

KiTa Pusteblume (Leopoldshöhe)

Christliches Sozialwerk OWL eV. (Detmold)

Schloss Varenholz Jugendhilfeeinrichtung (Kalletal)

Berufskolleg Lüttfeld (Lemgo)

Median Klinik Burggraben (Bad Salzuflen)

Seniorenzentrum Feierabendhaus (Bad Salzuflen)

Unterkunft für Geflüchtete (Lemgo)

20 bis 25 Fälle:

August-Hermann-Francke Kita (Lemgo)

 

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7636589?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F5385873%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker