Kreisliga A: 0:2 gegen Türkischen SV Horn – Sportfreunde kassieren 2:7 Auswärtsniederlage
Fortuna rutscht ans Tabellenende

Schlangen (WB). In der Kreisliga A setzte es für die Fortuna eine 0:2-Heimpleite gegen den TSV Horn. Die Sportfreunde müssen in Remmighausen eine bittere 7:2 Auswärtsniederlage hinnehmen.

Sonntag, 27.09.2020, 20:42 Uhr
In dieser Szene versucht Fortune Dennis Becker, den Angriff der Gäste zu unterbinden. Foto: Phil Hänsgen
In dieser Szene versucht Fortune Dennis Becker, den Angriff der Gäste zu unterbinden. Foto: Phil Hänsgen

FC Fortuna Schlangen – Türkischer SV Horn 0:2 (0:1)

In einer sehr ausgeglichen ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen mehrheitlich im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften taten sich schwer Möglichkeiten zu kreieren und gingen energisch in die Zweikämpfe. Als die Fortunen den Gästen einmal zu viel Platz im Sechzehner ließen, nutzte dies Keles mit einem flachen Schuss ins Eck zur 0:1 Pausenführung. Trainer Mark Meinhard: „Wir waren gut organisiert und haben eine Partie auf Augenhöhe abgeliefert. Es ist schade, dass man nichts Zählbares holen konnte und wir müssen in den kommenden Spielen darauf aufbauen.“ In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild wie in Durchgang eins. In der 60. Minute gab es eine gute Doppelchance für die Gäste aus Horn, die allerdings ungenutzt blieb. Auf der anderen Seite verhinderte der Innenpfosten kurz vor Schluss den Ausgleich durch Daniel Tronich (80.). „Wenn der Ball reingeht, endet die Partie höchstwahrscheinlich 1:1“, ärgert sich Meinhard. Sechs Minuten später entschieden die Horner durch einen Konter gegen aufgerückte Schlänger schließlich das Spiel.

Fortuna: Gellhaus, Franke, Liu, D. Tronich, M. Voß (63. Möllenbernd), Becker, Feldmann, Schäferjohann, S. Tronich, Heise, J. Voß (74. Antidze); Tore: 0:1 Keles (27.), 0:2 Keles (86.).

TuS Eichholz-Remmighausen – Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt 7:2 (2:1)

Die Sportfreunde begannen das Spiel zunächst stark und gingen folgerichtig durch einen von Hüttmann getretenen Elfmeter in Führung (31.). Durch einen abgefälschten Schuss (34.) und einen langen Ball (43.) konnten die Gastgeber die Partie allerdings noch vor der Pause drehen. Trainer Guido Rellensmann: „Wir waren von Anfang an gut drin und wussten auch, dass der Gegner lange Bälle spielen wird. Remmighausen hat nur von unseren individuellen Fehlern profitiert, die besonders in Halbzeit zwei der Wahnsinn waren.“ Dort wurden Pässe teilweise unbedrängt in die Füße der gegnerischen Stürmer gespielt. So erhöhte die Heimmannschaft nach der Pause innerhalb von 15 Minuten auf 6:1. Danach hatten die Sportfreunde wegen einer roten Karte durch Tätlichkeit einen Spielern mehr auf dem Platz (65.), wodurch sie sich noch einige Chancen erspielten. Nachdem Hüttman schließlich noch das 6:2 erzielen konnte (82.), stellten die Gastgeber nur wenige Minuten später erneut das alte Ergebnis her (86.).

Sportfreunde: Hüpping, Bernet (54. Birkelbach), Lüning, Herzig, Rose (54. Wobbe), Hanning, Al-Lami, Schäfers (73. Ellerbrok), Hüttmann, Fehse, B. Haase; Tore: 0:1 Hüttmann (31.), 1:1 Barkowski (34.), 2:1 Klare (43.), 3:1 Rother (50.), 4:1 Mai (59.), 5:1 Renusch (60.), 6:1 Rother (60.), 6:2 Hüttmann (82.), 7:2 Cardoso (86).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605239?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2514590%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker